God of War: Kratos als Vater – funktioniert das?

Lisa Fleischer

Kratos, einst blutrünstiger Götter-Töter mit einer unbändigen Wut, wird in God of War mit einer ganz neuen Rolle bedacht: Er ist jetzt Vater. Doch passt das überhaupt? Wie schlägt er sich und was könnte das für Auswirkungen auf Sohn Atreus haben? Wie uns God of War gefallen hat und was noch verbesserungswürdig ist, erfährst du im Video.

Kein richtiges God of War? | Test / Review zum 4. Teil.

Ich habe mit Dr. Thomas Kramer über Kratos als Vater gesprochen. Dr. Kramer ist Literaturwissenschaftler und Privatdozent an der Humboldt-Universität Berlin. Szene für Szene sind wir God of War miteinander durchgegangen, um die Entwicklung von Kratos und damit auch von Atreus analysieren zu können. Angefangen haben wir an der Stelle, an der Kratos mit Atreus jagen geht. Er möchte damit testen, ob Atreus für die Reise bereit ist, die ihnen bevor steht: Zusammen wollen sie den letzten Wunsch von Atreus verstorbener Mutter erfüllen und ihre Asche auf dem höchsten Berg verstreuen.

Allerdings ist Atreus aufgeregt, er ist zu vorschnell – und schießt daneben. Kratos wird sofort sauer. Er brüllt ihn an: „Was machst du denn? Du hast ihn aufgescheucht. Schieß nur, wenn ich es dir sage.“ Später erlegt Atreus den Hirsch zwar, dennoch bekommt er kein Lob von seinem Vater zu hören. Kurz überlegt Kratos, ob er seinem Jungen die Hand auf die Schulter legen soll. Doch er lässt es, er scheint einfach noch nicht bereit für körperliche Nähe. Was macht solch ein Verhalten mit dem Kind? Das habe ich Dr. Kramer gefragt.

„Diese Art, dieses abstrafende und schuldbewusste, das dient nicht der Entwicklung des Sohnes. (…) Dieser nicht liebende Vater führt im extremen Fall zu einer emotionalen Verarmung. Das wird Spuren und Narben hinterlassen.“

Kratos – Trotz allem ein liebender Vater

Allerdings heißt es nicht, dass Kratos Atreus nicht liebt – wenn er dies auch auf seine eigene, sehr in sich gekehrte Art tut. Logisch, hat er doch immer noch mit seiner eigenen, sehr brutalen Vergangenheit zu kämpfen. Im ersten Spiel bringt er in seiner Rage seine eigene Familie um – und hegt daraufhin einen Groll auf alle Götter. Dieses Motiv ist nicht neu, oftmals findet sich eine ähnliche Herangehensweise in Filmen über Vater-Sohn-Beziehungen.

„Der Vater war lange im Krieg, das sind dann auch unerfahrene Väter, sie alle haben ja keine Seminare dazu gemacht oder ähnliches. Sie haben nie gelernt, wie sie mit ihrem Sohn umgehen können.“

Durch die lange Reise mit seinem Sohn und verschiedene Geschehnisse im Spiel taut Kratos nach und nach auf. Es gibt diese Szene, in der er bemerkt, dass Atreus Köcher-Halterung gerissen ist. Kratos geht deshalb auf ihn zu, er bricht einen von Atreus Pfeilen ab, kniet sich zu ihm nieder und verbindet die gerissene Halterung des Köcher mit der Pfeilspitze mit geschickten Handgriffen.

Solche Szenen zeigen, dass sich Kratos um Atreus sorgt, auch, wenn es oft anders wirkt. Auch das ist ein klassisches Motiv in der patriarchalen Väter-Vorstellung, die wir aus zahlreichen Filmen kennen, sagt Dr. Kramer.

„Diese Väter sind dazu bereit, für ihren Sohn ihr eigenes Leben zu geben. Das gehört zu ihrer Rolle, sie sind die Beschützer, der Sohn die nächste Generation, der den Samen des Vaters weiter trägt. Insofern ist das ganz klassisch, dass der Vater sich unglaubliche Sorgen macht.“

Du willst mehr über Kratos und seine Geschichte wissen? Wir haben alle Geschehnisse in den God of War-Spielen zusammengefasst:

Bilderstrecke starten
11 Bilder
God of War: Die Geschichte der Spieleserie einfach erklärt.

God of War – Wie ein Western?

In seiner Darstellung von Vater-Sohn-Beziehungen erinnert God of War vor allem an ein Genre: Den Western-Film der vierziger und fünfziger Jahre. Dr. Kramer zieht Parallelen zu Der Mann vom großen Fluß, einem Film, in dem die Mutter ebenfalls stirbt, der Vater mit den Söhnen ausziehen will, aber nicht weiß, ob all seine Söhne für die schwere Reise geeignet sind. Auch zu Der Patriot bestehen Parallelen: Im Film hat der Vater wie Kratos ein düsteres Geheimnis, dass er vor seinen Kindern verbergen will, um sie zu schützen. Und wie in John Wayne muss Kratos ein Erbe erfüllen, einen Auftrag, der für ihn über allem steht. Diese Motive stehen alle für einen Wunsch, erklärt Dr. Kramer.

„Es drückt eine Sehnsucht nach dem allwissenden, beschützenden Vater aus, der viel, viel Zeit für den Sohn hat. Diese Sehnsucht gibt es auch in dieser Gesellschaft. Schließlich ist es ja leider immer noch so, dass der Vater oft Ernährer der Familie ist. Männer verdienen leider immer noch mehr und so ist es letzten Endes nach wie vor, dass die Mehrzahl der Zeit mit den Kindern an der Mutter hängt und weniger an dem Vater. Natürlich sehnt sich deshalb der Vater und auch die Kinder danach, dass der Vater mehr Zeit mit ihnen verbringt. Un all das erfüllt, an das appelliert dieses Computerspiel in ganz hervorragender Weise.“

Kratos als Vater – Bitte nicht nachmachen!

Das bedeutet jedoch nicht, dass Kratos als Idealbild für Väter dienen soll. Vielmehr ist er eine fiktive Person, die nur wenig mit Vätern aus dem echten Leben zu tun hat – es kommt doch sehr selten vor, dass ein realer Vater zuvor mehrere Götter umgebracht und deshalb Schwierigkeiten bei der Erziehung hat. Dennoch können manche Verhaltensweisen von Kratos dazu dienen, den eigenen Erziehungsstil zu hinterfragen, zu reflektieren und zu ändern.

„Natürlich kann jeder aus dem Spiel wie bei jedem Medium Dinge mitnehmen. Und sei es bloß ein ‚So will ich nicht sein, das ist ja furchtbar‘. Aber das lässt das Spiel ja zum Glück offen. Genau das macht ein gutes Medium aus, es gibt nicht vor, ‚du musst so sein‘. (…) Dazu ist es viel zu vielschichtig, viel zu modern in der Umsetzung.“

Mehr zum Thema kannst du übrigens in RUSH - Der Gaming-Podcast hören:

Folge 6: God of War (2018) // RUSH - Der Gaming-Podcast von GIGA GAMES und detektor.fm.

Hast du das neue God of War schon gespielt? Wie gefällt dir die Beziehung zwischen Kratos und Atreus? Erinnerst sie dich vielleicht sogar ein Stück weit an eigene Erfahrungen, egal ob mit deinem Vater oder eigenen Kind?

God of War: Beweise dein Wissen über die komplette Serie

Das neuste God of War ist seit Mitte April 2018 erhältlich, die Geschichte des Gottes des Krieges reicht aber viel weiter zurück. Hast du alle Teile gespielt und bist du ein richtiger God of War-Pro? Beweise es in unserem Quiz!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

* Werbung