GTA 5 - Sodom und Gomorrha: Splatter, Cannabis und harter Sex

Jonas Wekenborg

Wenn man der ESRB Glauben schenkt (und warum sollte man das nicht tun), so erwartet und in GTA 5 ein richtig erwachsenes Spiel. Moment, nein, das klingt falsch… Erwartet uns ein Spiel mit jeder Menge Inhalte, die besser nur Erwachsene sehen sollten.

GTA 5 - Sodom und Gomorrha: Splatter, Cannabis und harter Sex

GTA ist eine Spieleserie, in der wir seit jeher einen Gangster, in GTA 5 sogar gleich drei davon, verkörpern. Wer würde sich da schon wundern, dass Gewalt, ein rauher Umgangston und einige illegale Substanzen im Fokus stehen. Na eben. Die ESRB, das Entertainment Software Rating Board, beschreibt das ganze für GTA 5 wie folgt (komplett frei und ausschmückend übersetzt):

Vorsicht, geringfügige Spoiler

Spieler können zwischen den Charakteren wechseln und deren Geschichte folgen, wobei Missionen erledigt werden müssen, die häufiger kriminelle Aktivitäten umfassen (z.B. Autodiebstahl, Banküberfälle, Auftragsmorde). Die Spieler benutzen Pistolen, Maschinengewehre, Scharfschützengewehre und Sprengstoffe, um verschiedene Gegner auszuschalten (z.B. rivalisierende Gang-Mitglieder). Spieler können außerdem neutrale Zivilisten erschießen, wobei sich dieses Verhalten negativ auf den Spielfortschritt auswirkt, da sich durch ein Bestrafungssystem eine umfangreiche Polizei-Suchaktion lostreten lässt. Blutspritzer tauchen kontinuierlich auf und es gibt Darstellungen von Zerstückelung.

In einer Szene erhalten die Spieler verschiedene Instrumente, mit der sie Informationen aus einem Charakter herausholen sollen; Die Szene ist intensiv und ausgedehnt und erfordert einiges an Spielerinteraktion. Das Spiel beinhaltet außerdem Darstellung von sexuellen Gegenständen/ Aktivitäten: Fellatio und Masturbation; verschiedene sexuelle Gefälligkeiten, die sich die Spieler bei einer Prostituierten abholen können, wobei zwar keine nackte Haut zu sehen ist, aber diverse Sex-bedingte Stöhn-Sounds zu hören sind. Nacktheit ist ansonsten in zwei Locations präsent: Einer Oben-Ohne-Lap-Dance-Bar in einem Stripclub und einem Ort, an dem sich männliche Kultisten mit ausgestellten Genitalien in einem nicht-sexuellen Kontext aufhalten.

Innerhalb des Spiels findet sich in TV-Shows und in Radio-Werbespots rauer Humor: Unzählige Sex-Witze; Schilderungen von Exkrementen und Kotze auf dem Körper eines Arbeiters; eine kurze Anspielung auf Nekrophilie (ohne nackte Haut). Einige Szenen im laufenden Spiel erlauben es dem Spieler außerdem auf narkotisierende Substanzen (Anm. der Red.: Das sind Drogen :P ) zugreifen (z.B. „’ne Bong flutschen“, „ne Tüte anzünden“); Auch Kokain findet anwendung. Die Spielercharaktere können zusätzlich während verschiedener Anlässe Alkohol konsumieren und unter Alkoholeinfluss sogar Auto fahren. Die Worte „F**k“, „C*nt“ und „N**ger“ können aus Dialogen herausgehört werden.

Daraus könnte man ja fast ein Jonas liest machen. Wie Ihr merkt, hat sich also nichts am guten alten GTA verändert. Abgesehen von diesem mysteriösen Fetischclub mit den „ausgestellten Genitalien“. Sind die nun ausgestellt oder ausgestellt?

Quelle: CVG

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung