GTA 5: Spieler über neuen Spielmodus verärgert

Marvin Fuhrmann 1

Der neue Spielmodus im Online-Spielplatz von GTA 5 bereitet bei einigen Spielern Kopfschmerzen. Denn der Modus ist alles andere als ausgeglichen. Ursprünglich war dieser als besonderes Schmankerl zu Thanksgiving gedacht. Nun regen sich die meisten Spieler darüber auf.

GTA 5 Online: Trailer zum Lowrider-DLC.

Erst vor kurzem hat Rockstar Games einen neuen Spielmodus in die bunte Online-Welt von GTA 5 eingefügt. Der sogenannte Running Back-Modus wurde kreiert, um Thanksgiving zu zelebrieren, an dem traditionellerweise viele Football-Spiele in Amerika stattfinden. Was als nette Geste startete, bereitet jetzt einigen Spielern arge Kopfschmerzen. Denn der Modus ist ihrer Meinung nach alles andere als fair.

GTA 5 jetzt auf Amazon bestellen*

Im Spielmodus treten zwei Teams in Fahrzeugen gegeneinander an. Ein Auto des Offensivteams muss dabei die Abwehr des Defensivteams durchfahren und zum Zielpunkt gelangen. Das Offensivteam kann natürlich den Runner auf diesem Weg unterstützen, während die Gegner versuchen, das Spielfeld dicht zu machen. Was in der Theorie nach einem spaßigen Modus klingt, ist in der Praxis sehr einseitig.

Alles zum neuen Modus in GTA 5*

Denn die meisten Spieler beschweren sich, dass der Runner bereits beim ersten Versuch einfach an den Verteidigern vorbeifahren kann und so ohne große Hindernisse zum Ziel gelangt. Ein Vorschlag aus der Community ist, dass ein leeres Fahrzeug zum Ball deklariert wird und von den Parteien in den Zielkreis verfrachtet werden muss, um  ausgeglichene Matches zu garantieren. Ob Rockstar auf diesen Vorschlag eingeht, ist bislang aber nicht abzusehen. Von daher werdet ihr wohl noch einige Runden in dem kaputten Modus drehen müssen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung