Nachdem sich der ehemalige Präsident von Rockstar North und langjährige Produzent der „Grand-Theft-Auto“-Reihe im vergangenen Jahr unter unschönen Bedingungen von seinem Studio trennte, meldet sich Leslie Benzies nun zurück – mit nicht weniger als fünf frisch gegründeten Firmen. Mindestens ein neues Spiel soll sich dabei bereits in der Mache befinden.

 

GTA 5 - Grand Theft Auto V

Facts 
GTA 5 - Grand Theft Auto V
GTA V Bikers DLC

Leslie Benzies machte sich in der Spieleindustrie als langjähriger Produzent der ungebrochen erfolgreichen „Grand Theft Auto“-Reihe einen Namen. War der Schotte an der Entwicklung von GTA 5 noch maßgeblich beteiligt, trennte er sich im vergangenen Frühjahr 2016 von Rockstar Games – es folgte ein Rechtsstreit, der bis heute nicht beigelegt ist. Nun, gut ein Jahr nach Benzies‘ Ausscheiden, meldet sich dieser zurück – und war offenbar fleißig. Nicht weniger als fünf Unternehmen soll er laut der Seite The Scotsman ins Leben gerufen haben, allesamt in seiner Heimat Schottland.

Take-Two: Fokus auf großen Marken – Rockstar arbeitet an „aufregenden Projekten“

Die Firmen tragen Namen wie „Royal Circus Games Limited“, „Starship Group“ und „Everywhere Game Limited“. Stellen schon die Unternehmensbezeichnungen offensichtliche Bezüge zu Benzies Paradedisziplin her, der Spieleentwicklung, soll es vor allem der Name „Royal Circus Games Limited“ sein, von dem Du in der Zukunft neue Spiele erwarten kannst. Das Unternehmen soll sich klar der Entwicklung von Videospielen für verschiedenste Plattformen verschrieben haben, darunter PC, Konsolen und mobile Endgeräte. Tatsächlich soll sich die Firma bereits die Rechte an einer neuen Marke gesichert haben, die den vielversprechenden Titel „Time for a new World“ trägt. Worum es sich dabei handelt, ist bislang noch unklar.

Damit aber nicht genug: Mit dem Unternehmen „VR-Chitect Limited“ möchte Benzies offenbar ins „Virtual Reality“-Geschäft einsteigen, und selbst Headsets und Spiele für die Sparte entwickeln.

Jetzt Grand Theft Auto 5 online bestellen!

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.