Wie Grand Theft Auto autonomen Autos das Fahren beibringt

Marco Di Lorenzo

Von Trevor Philips oder Michael Townley sollte man sich vermutlich nicht unbedingt das Autofahren abkucken. Trotzdem nutzen Wissenschaftler gerade das Spiel GTA 5, um die Algorithmen selbstfahrender Autos zu füttern. Denn: Der Open-World-Titel liefert nämlich perfekte Verkehrsdaten, für die man in der echten Welt gewaltige Ressourcen aufwenden müsste.

Selbstfahrende Autos lernen von GTA 5.

Künstliche Intelligenzen, wie sie für die Steuerung von selbstfahrenden Autos verwendet werden, lernen mittlerweile eigenständig durch Erfahrungen dazu. Mit je mehr Informationen und Daten die KI gefüttert wird, umso besser kann sie Rückschlüsse ziehen, Muster erkennen und auf Basis dessen auch auf Dinge reagieren, die sie zuvor noch nie erlebt hat.

GTA_1
GTA_2

Roboterautos werden auf die Straßen von Los Santos geschickt

Doch dieses Material auf realen Straßen zu sammeln, kostet enorm Zeit, dieses dann auch noch von Hand zu kennzeichnen und zu kategorisieren umso mehr. Das hat Forscher der TU Darmstadt und der Intel Labs auf eine außergewöhnliche aber umso genialere Idee gebracht: Autopiloten von autonomen Fahrzeugen lernen nun von den Akteuren in Grand Theft Auto 5.

Das Spiel ist so realistisch, dass dort beobachtete Inhalte und Szenarien vom Autopiloten auf die echte Welt übertragen werden können. Eine spezielle Software, die zwischen Spiel und Hardware geschaltet wird, übernimmt automatisch die Kategorisierung in Menschen, Fahrzeuge Gebäude, Straßen, etc. Außerdem können so auch Unfälle simuliert werden. Das nimmt den Forschern einen riesigen Workload ab. Der Code des Spiels muss dafür übrigens nicht ausgelesen werden.

GTA_3
GTA_4
Bilderstrecke starten
17 Bilder
Gaming auf YouTube: Das sind die 15 erfolgreichsten YouTuber in Deutschland.

Computerspiele sind perfekt, um KIs etwas beizubringen

Und tatsächlich hat sich herausgestellt, dass KIs, die ihre Erfahrungen zum Großteil in GTA gemacht haben, weit intelligenter sind, als KIs, die rein auf realer Straße „unterwegs“ waren.

Dass sich Videospiele perfekt dafür eignen, künstliche Intelligenzen zu trainieren, ist übrigens keine neue Erkenntnis: Dafür hat Google etwa schon den Titel Space Invaders genutzt und Forscher der Johns Hopkins University in Baltimore arbeiten außerdem gerade daran, Maschinen von der Unreal-Engine lernen zu lassen.

Quellen: MIT TechnologyReview & TU Darmstadt

Grand Theft Auto V bei Amazon kaufen *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung