GTA 5 PC-Release - Grund 2: Banküberfälle, die süchtig machen

Es gab eine Mission samt Banküberfall in GTA IV und auch Payday: The Heist schafft es, das planende Panzerknacker-Genie in uns wachzurütteln. Jedoch wird keines der Spiele an die Banküberfälle in GTA 5 heranreichen, wo wir im Zuge der Storyline sogfältige Vorbereitungen treffen müssen, Pläne schmieden und schließlich mit drei Mann den Job durchziehen.

Klingt nicht so überzeugend? Wir konkretisieren einmal: Um einen Banküberfall erfolgreich abzuschließen (und zu überleben) müssen die nötigen Vorbereitungen getroffen werden. Das bedeutet, es müssen Spezialisten ran: Hacker, Maulwürfe, Fluchtwagenfahrer etc. Dann müssen die nötigen Untermissionen gemeistert werden, um am Ende heil mit der Beute davonzukommen. Da wären Verkleidungen zu beschaffen, das Fluchtfahrzeug zu stibitzen und natürlich das Bankgebäude zu inspizieren – ohne dabei erkannt zu werden.

Mit der sauer verdienten Beute könnt ihr euch dann in ganz Los Santos mit schicken Appartements, Klamotten, Luxusschlitten oder Waffenmodifikationen und Auto-Erweiterungen kaufen, bis die Börse leer ist. Trotzdem werdet ihr wieder einen Run machen wollen, denn der Kitzel der Banküberfälle in GTA 5 wird euch komplett in Beschlag nehmen!