Die Nacht war außerdem aus einem ganz anderen Grund außerordentlich verrückt. Denn GTA Online hat es geschafft, dass ich als totaler Anti zum ersten Mal in meinem Leben Echtgeld in einem Spiel bezahlt habe. Die 1,25 Millionen Dollar, die auf „mysteriöse Art und Weise“ auf meinem Konto gelandet sind, habe ich also in Wirklichkeit dem Kauf einer Shark-Card zu verdanken. Das also zum Thema, „Entscheidungen treffen, die deinen Prinzipien widersprechen“.

Mit einem mickrigen Level 14 hätte ich sonst noch lange auf meine Million auf dem Konto warten können. Zumal ich kürzlich keinen besonders guten Start in GTA Online hingelegt habe, wie du dich vielleicht noch erinnern kannst. Anfang Mai wagte ich nämlich nach Jahren eine Rückkehr nach San Andreas und kam zu dem Entschluss, dass ich das Spiel wohl eher nicht suchten werden. Das änderte sich jedoch schlagartig, als der Trailer zu After Hours veröffentlicht wurde:

GTA Online: After Hours

An den GTA 4-DLC The Ballad of Gay Tony denke ich heute noch sehr gerne zurück, daher war ich natürlich total gehypet, als es hieß Gay Tony kehrt zurück – falls es noch nicht Klick gemacht hat: T. steht für Tony. Für mich stand sofort fest, dass ich das Update unbedingt spielen muss. Also kaufte ich mir von meinem neugewonnenen Geld einen Club und ließ mich als VIP registrieren. Das heißt, ich kann ab jetzt Bodyguards haben, juhu!

Willst du auch deinen eigenen Nachtclub in GTA Online? Hier sind ein paar Einsteiger-Tipps

Bis jetzt bereue ich meinen Kauf nicht, allerdings habe ich schnell gemerkt, dass die übrigen 500.000 GTA$ in meinem Besitz wohl auf längere Sicht nicht ausreichen werden, um meinen Nachtclub am Laufen zu halten. Mehr Personal, Lager für Nebengeschäfte und weitere Bunker oder Hangar für sonstige kriminelle Machenschaften kosten zusätzliches Geld. Und ich erwähne hier noch mal den Champagner für 150.000 GTA$ – eine Frechheit! Hinzu kommt, dass mir täglich eine gewisse Summe vom Konto abgezogen wird, damit meine Mitarbeiter entsprechend bezahlt werden. Ich habe mich quasi, ohne es zu merken, in einen Teufelskreis gebracht, der voraussetzt, dass ich wieder regelmäßig spiele. Was heißt das also für mich? Hallo, liebes San Andreas, wir werden uns jetzt wohl öfter sehen!

Wie gut kennst du GTA? (Quiz)