Die News der Woche: GTA Online und Destiny 2 machen sich unbeliebt und mehr

Lisa Fleischer

GTA Online und Destiny 2 machen sich unbeliebt, Anthem wird wahrscheinlich verschoben, Sony gibt einige Release-Angaben bekannt und Microsoft macht die Xbox One endlich interessant: Das alles ist in Kalenderwoche 4 in der Gaming-Welt passiert.

Die Top-News der Woche – KW 04 2018.
Kein Video verpassen? Abonniere uns auf YouTube:

Gleich mehrere Spiele machten diese Woche negative Schlagzeilen: An GTA Online kritisieren viele, dass Inhalte inzwischen zu teuer sind. Destiny 2 macht sich aufgrund fehlender Transparenz mehr und mehr unbeliebt. Und Anthem wird vermutlich verschoben, markiert vielleicht sogar das Ende von BioWare. Es gab aber auch noch einige gute Neuigkeiten von Seiten Sony und Microsoft.

Diese Exklusivspiele erscheinen in nächster Zeit für die PlayStation 4:

Bilderstrecke starten
15 Bilder
PlayStation 4: An diesen Projekten arbeiten die Sony-Studios aktuell.

Du willst mehr zu den einzelnen Neuigkeiten wissen? Alle Themen haben wir auch ausführlich auf GIGA.de bearbeitet:

GTA Online „zwingt“ dich zum Cheaten:

Weil die Inhalte in GTA Online immer teurer werden und für durchschnittliche Spieler fast schon unbezahlbar sind, greifen mehr und mehr Gamer auf Geld-Glitches zurück, um sich ihr Traumauto oder -flugzeug leisten zu können. Das wird in der Community und vor allem von Rockstar Games allerdings gar nicht gerne gesehen.

Destiny 2 macht sich mehr und mehr unbeliebt:

Bungie kommuniziert nur selten, welche Veränderungen am Spiel vorgenommen werden. So auch bei der Faction Rally, die schon im Dezember 2017 ohne Ankündigung angepasst wurde. Weil das mehr und mehr Spieler stört, streichen zahlreiche YouTuber und Streamer inzwischen schon ihre Destiny 2-Streams, um ihre Zuschauerzahlen zu sichern. Analysten befürchten, dass das Spiel daran zunehmend leiden und zu Grunde gehen wird.

Was ist dran am Hass auf Destiny 2?

Anthem wird vermutlich verschoben:

Auch Anthem scheint unter keinem guten Stern zu stehen. Geheime Quellen offenbarten der Seite Kotaku, dass das Spiel auf 2019 verschoben wird. Wenn das Spiel dann auch noch floppen sollte, könnte dass das Aus für Entwickler BioWare bedeuten – und damit vermutlich auch für das neue Dragon Age.

Sony gibt einige Release-Angaben bekannt:

Sony teilte in der letzten Woche mit, dass das neue God of War schon am 20. April diesen Jahres erscheint. Zur selben Zeit soll auch Detroit: Become Human, das neue Spiel von Quantic Dream, erscheinen. Außerdem kündigte Sony in Zusammenarbeit mit Nike Sneakers im PlayStation 4-Design an.

Bestelle God of War bei Amazon *

Microsoft macht die Xbox One wieder interessant:

Und auch Microsoft hat gute Neuigkeiten: Hast du den Xbox Game Pass, hast du in Zukunft ab dem Release-Tag Zugriff auf hauseigene Spiele – und das quasi kostenlos. Darunter sind Sea of Thieves und Crackdown 3 – sowie die Exklusiv-Titel, die hoffentlich auf der E3 2018 angekündigt werden.

Wie gut kennst du GTA? (Quiz)

Grand Theft Auto nähert sich seinem 20-jährigem Bestehen. Seid ihr von Stunde Null an dabei gewesen oder erst später eingestiegen? Stellt euer Fachwissen in Sachen GTA auf die Probe und beantwortet unsere 15 Fragen!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Video

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • Battlerite Royale: So funktioniert ein MOBA-Battle Royale

    Battlerite Royale: So funktioniert ein MOBA-Battle Royale

    Eigentlich ist Battlerite ein Massive Online Battle Arena-Spiel (MOBA). Das hält die Entwickler von Stunlock Studios jedoch nicht davon ab, ein Battle Royale-Spiel aus dem Grundgerüst von Battlerite zu basteln. Und das spielt sich überraschend launig – dafür ganz schön langsam.
    Daniel Kirschey
  • Fan kreiert eigenen Soundtrack für Cyberpunk 2077

    Fan kreiert eigenen Soundtrack für Cyberpunk 2077

    Cyberpunk 2077 schlägt schon jetzt dank seiner ersten Gameplay-Demo große Wellen bei Branchen-Insidern und Fans. Ein Spieler hat sich nun die Zeit genommen und einen ersten Soundtrack zum Rollenspiel selbst komponiert. Das coole Ergebnis hörst du in der News.
    Marvin Fuhrmann 1
  • Devil May Cry 5: Mikrotransaktionen mit Upgrades für Charaktere

    Devil May Cry 5: Mikrotransaktionen mit Upgrades für Charaktere

    Devil May Cry 5 wird Mikrotransaktionen unterstützen. Doch damit nicht genug: Diese drehen sich nicht nur um kosmetische Items. Stattdessen wirst du in der Lage sein, die Ingame-Währung zu kaufen, die auch für Charakter-Upgrades genutzt wird.
    Marvin Fuhrmann 1
* gesponsorter Link