GTA 6: Lebenslauf des Motion-Capture-Darstellers ist ein Fake

Kamila Zych

Angesichts des anhaltenden Erfolgs von GTA 5, spekulieren viele Fans bereits seit geraumer Zeit über einen möglichen Nachfolger. Ein Eintrag aus einem gefälschten Lebenslauf eines amerikanischen Schauspielers lies darauf schließen, dass eventuell schon an GTA 6 gearbeitet wird.

Alle Gerüchte zu GTA 6.

Update vom 28.07.2017: Eine große Enttäuschung für alle GTA-Fans: Der Lebenslauf von Tim Neff hat sich leider als Fake herausgestellt. Gegenüber PCGamesN hat sich nun der vermeintliche Motion-Capture Darsteller für GTA 6 persönlich geäußert:

„Das ist nicht meine Seite, mein Account oder Lebenslauf. Ich kenne nicht einmal, die Website. Ich habe vor langer Zeit an GTA 5 gearbeitet und habe seitdem nichts gemacht. Sorry für die Verwirrung. Es scheint, als ob ich online ziemlich mies getrollt werde.“

Originalmeldung vom 27.07.2017

Tim Neff ist Schauspieler, Filmemacher, Stuntman – und vielleicht bald auch das neue Gesicht von GTA: Auf NeoGAF wurde nämlich sein Lebenslauf online veröffentlicht, in welchem er angibt am Motion Capture zu Grand Theft Auto 6 beteiligt zu sein.

Das könnte seit Langem ein nächster großer Hinweis darauf sein, dass an dem neuen GTA-Ableger bereits tatkräftig gearbeitet wird. Wie ein NeoGAF-Nutzer anmerkt, beginnen die Motion-Capture-Aufnahmen für Videospiele bekannterweise erst in einem schon fortgeschrittenen Entwicklungsstadium.

Bilderstrecke starten
14 Bilder
GTA-Spiele: Die große GTA-Historie in der Bilderstrecke.

Ähnlich interessant ist übrigens auch der zweite Motion-Capture-Eintrag in Neffs Lebenslauf: Dort hat der Schauspieler das kommende Red Dead Redemption 2 aufgezählt. Spätestens wenn der Rockstar-Western nächstes Jahr  im Frühling erscheint, solltest du also die Augen offen halten.

Hier kannst du Red Dead Redemption 2 vorbestellen *

Sollte Tim Neff tatsächlich in Red Dead Redemption 2 wiederzuerkennen sein, scheint sein Auftritt in GTA 6 auch nicht abwegig zu sein.

Was sagst du zu der Entdeckung? Glaubst du es ist was Wahres dran oder handelt es sich lediglich um einen blöden Schreibfehler?

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link