Das erste Half-Life steht nicht mehr auf der Indizierungsliste. Etwa 19 Jahre nach dem Erscheinen des Shooters darf dieser auch nun in ungeschnittener Fassung in Deutschland gespielt werden. Doch wer hat die Streichung bei der BPjM beantragt und was soll nun mit der ungeschnittenen Fassung angestellt werden?

 

Half-Life

Facts 
Half-Life
NostalGIGA - Half Life

Half-Life 1 erschien hierzulande vor etwas mehr als 19 Jahren. Doch schon kurz nach dem Release wurde die normale Fassung des Valve-Shooters auf den Index der BPjM (Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien) gesetzt und durfte nicht mehr offiziell angeboten werden. Valve nahm dies zum Anlass und veröffentlichte kurz darauf eine geschnittene Version von Half-Life, in der Zivilisten vor den Schüssen des Spielers sicher waren, die Bluteffekte zurückgeschraubt und menschliche Gegner mit Robotern getauscht wurden.

Ein neues Spiel im Half-Life-Universum

Doch nun - mehr als 19 Jahre später - wurde Half-Life vom Index gestrichen. Dies geht aus einem Bericht von Schnittberichte.com hervor. Theoretisch kann Valve also auch die geschnittenen Fassungen auf Steam nun mit einem Update versehen. Wer Half-Life 1 in seiner Steam-Bibliothek hat, sollte in den kommenden Tagen und Wochen die Augen nach einem Update in der Download-Liste aufhalten. Fraglich bleibt allerdings, was die Streichung bezwecken soll.

Warum Half-Life so legendär ist

Normalerweise werden indizierte Spiele erst 25 Jahre nach ihrer Veröffentlichung automatisch vom Index genommen. Für Half-Life muss also Valve den entsprechenden Antrag bei der BPjM eingereicht haben. Wollen die Entwickler vielleicht eine Collection herausbringen, in der auch die ungeschnittene Fassung enthalten ist? Bislang hat sich Valve noch nicht zu der Streichung von Half-Life geäußert.