Halo 5 Guardians: Wird Mikrotransaktionen bieten

Annika Schumann 2

Die Macher von Halo 5: Guardians haben angekündigt, dass der Shooter über Mikrotransaktionen verfügen wird. Wie diese aussehen, lest ihr hier.

Die Mikrotransaktionen laufen unter dem Namen Requisition System und Requisition Points, welche unter anderem im Multiplayer-Modus Warzone und Arena zu finden sein werden. Die Points könnt ihr dann in REQ-Packs umtauschen, in denen sich Waffen, Rüstungen, Animationen und mehr befinden.

Ihr erhaltet zwar Requisition Points, wenn ihr Multiplayer-Matches beendet oder euer Spartan Level steigt, doch ihr könnt diese auch für echtes Geld erhalten. Im Arena-Modus können allerdings nur kosmetische Gegenstände aus den Packs eingesetzt werden, im Warzone-Modus hingegen dürft ihr dort auch zum Beispiel die Rüstungen und Waffen verwenden, die ihr durch die Packs bekommen habt.

Das REQ-System soll dafür sorgen, dass sich die Matches und das Gameplay frisch anfühlen und die Spieler lange bei der Stange halten. Ob dies gelingen wird, wird sich zeigen. Halo 5: Guardians erscheint am 27. Oktober 2015 exklusiv für Xbox One.

Halo 5 E3 Campaign.

Alle News zur E3 in der Übersicht*

E3 2015: Alle Trailer in der Übersicht!

Quelle: Halowaypoint

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung