Cortana: Halo-Hologramm ist Wirklichkeit

Marina Hänsel

Die Zukunft naht: Das, was Du aus alten und neuen Sci-Fi-Filmen kennst, wird Schritt für Schritt zur Wirklichkeit. Virtual Reality ist nur ein Beispiel für den rasanten Fortschritt der Technik – jetzt hat jemand Cortana zu dem gemacht, was sie eigentlich sein sollte.

Microsoft bediente sich am Halo-Franchise und gab der Windows-10-KI den Namen Cortana. Dabei ist Cortana seit dem ersten Halo-Teil mehr als nur eine KI; sie ist ein völlig funktionsfähiges Hologramm und kann womöglich menschliche Emotionen nachempfinden. YouTuber untitled network hat sich vorgenommen, wenigstens die erste Halo-Vision wahr werden zu lassen: Cortana wird zum Hologramm.

So haben wir uns Cortana vorgestellt: Ein sprechendes, sich bewegendes Hologramm einer schönen Frau, die uns über das Wetter oder über Stau in der Stadt vor der Arbeit informiert. Bastler Jarem Archer lässt den Traum Wirklichkeit werden. Dafür benutzt er unter anderem die native Windows-10-Cortana-Software sowie eine Unity-3D-App. Schau Dir alle Infos zur Technik auf seiner Seite an.

Hol Dir Halo 5 für die Xbox One *

Archers Cortana-Version ist nicht nur in der Lage zu sprechen, sondern kann auch verschiedene Aufgaben zu Hause übernehmen – wie etwa die Musik einschalten. Das Hologramm ist zwar noch in der Entwicklung, zeigt aber, wie faszinierend der Blick in die Zukunft sein kann.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung