Halo: Anzug des Master Chief hat KEIN Sexspielzeug integriert

André Linken

Rund um den Kampfanzug des Master Chief aus der Shooter-Serie Halo rankt sich derzeit ein recht schlüpfriges Gerücht.

Halo Infinite - E3 2018 - Announcement Trailer.

Demnach enthält der besagte Anzug angeblich eine integrierte Vorrichtung, um seinen Träger sexuell zu befriedigen. Doch keine Angst, so schlüpfrig geht es in Halo dann doch nicht zu. Denn mittlerweile hat sich der Benutzer „Revolver“ zu Wort gemeldet und einen Auszug aus einem Roman als gut gemachte Fälschung überführt. Allerdings scheinen trotz dieser Klarstellung noch immer sehr viele Fans an den Masturbator im Anzug des Master Chief zu glauben.

Das mag sich alles im ersten Moment ziemlich unglaubwürdig anhören. Doch um der Sache auf den Grund zu gehen, bedarf es eine Reise in das vergangene Jahr. Dort ist nämlich der Ursprung des Gerüchts zu finden. Damals behauptete der Twitter-Benutzer „dril“, dass eine entsprechende Passage im Halo-Roman „Halo: Fall of Reach“ genau eine solche Vorrichtung im Kampfanzug bestätigen würde.

„Mein größtes Problem mit ‚Master Chief f***t Cortana‘ ist: Sobald du die Halo-Romane liest, weiß man, dass der Anzug den Master Chief automatisch selbstbefriedigt.“

Wenig später tauchte der erwähnte Auszug des Romans im Internet auf, der die ganze Sache tatsächlich zu bestätigen schien. Darin ist von einem Gespräch zwischen Dr. Catherine Halsey und einer zweiten Person zu lesen, bei der es um die Funktionen des Anzugs geht – unter anderem auch eine sexuelle Stimulans in der Leistengegend.

Diese Easter Eggs wurden erst nach vielen Jahren in den Spielen entdeckt.

Bilderstrecke starten
12 Bilder
Diese Easter Eggs wurden erst nach vielen Jahren gefunden.

Halo Infinite: Microsoft verrät, was für ein Spiel es sein wird

Kennst du das Gerücht? Hast du auch lange geglaubt, dass der Master Chief sein eigenes kleines Sexspielzeug im Anzug integriert hat oder war das für dich schon immer ziemlicher Schwachsinn? Schreib uns deine Meinung in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung