Hearthstone bekommt den bisher größten Solo-Modus und wir haben ihn ausprobiert

Alexander Gehlsdorf 2

Hearthstone war bisher vor allem ein Spiel für Fans von kompetitiven Multiplayer-Gefechten. Dank des nächsten Updates sollten jedoch auch Einzelspieler wieder einen Blick auf das Kult-Kartenspiel werfen.

Bereits in den letzten Jahren bot Hearthstone immer wieder neue Inhalte für Einzelspieler an. Besonders der Dungeon Run und die Monsterjagd haben in dieser Hinsicht bei vielen Fans ins Schwarze getroffen. Der große Coup, der Einzelspieler-Ableger der aktuellen Erweiterung Verschwörung der Schatten, soll dabei jedoch alle bisherigen Modi übertrumpfen.

Wie auch im Rest der Erweiterung steht im Mittelpunkt des Einzelspieler-Modus die Schurkenliga Ü.B.E.L., deren Ziel es ist, sich ganz Dalaran unter ihre Nägel zu reißen. Und du sollst ihnen dabei helfen.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Hearthstone, MTG Arena, Gwent & Co: Die besten digitalen Kartenspiele im Überblick

Eingeteilt ist das Abenteuer in fünf Kapitel, in denen du dich durch die unterschiedlichen Bezirke der Stadt kämpfst, etwa die Straßen, die Kanalisation und die Bank. In jedem Stadtteil erwarten dich einzigartige Bosse mit überraschenden Mechaniken.

Alle Informationen zu Der große Coup findest du auch im offiziellen Video:

Hearthstone - Der große Coup.

Wie gewohnt kannst du aus den bekannten neun Klassen auswählen, spannend wird es jedoch beim Deckbau. Ähnlich wie im Dungeon Run startest du mit einem Einsteigerdeck, das du im Verlauf des Abenteuers weiter spezialisieren kannst. Mit absolvierten Herausforderungen schaltest du jedoch für jede Klasse zwei zusätzliche sowie ein zufälliges Deck frei, was es dir erlaubt, das Abenteuer noch einmal mit der gleichen Klasse, aber einer völlig neuen Strategie anzugehen.

Zu dieser Abwechslung tragen nicht nur die unterschiedlichen Starter-Decks bei, sondern auch der Umstand, dass du deine Heldenfähigkeit frei bestimmen kannst. So haben zum Beispiel Magier nicht nur bekannten 1-Schaden-Effekt, sondern können optional auch eine Heldenfähigkeit auswählen, die die Manakosten bestimmter Karten senkt oder gegnerische Diener einfriert.

Noch mehr Vielfalt garantieren abschließend die sogenannten Tavern Encounter. So besuchst du zwischen den Duellen diverse Tavernen in Dalaran, die es dir erlauben dein Deck zu bearbeiten, indem du Karten mit dem Barkeeper tauschst. Auf diese Weise kannst du ungewollte Zauber und Diener loswerden, die nicht zur Strategie deines Decks passen oder alternativ besonders nützliche Diener rekrutieren.

Genau diese Möglichkeit, ungewollte Karten wieder aus seinem Deck zu entfernen und die eigene Strategie auf diese Weise zu optimieren, hat in den bisherigen Einzelspieler-Abenteuern gefehlt und ist die beste Voraussetzung dafür, dass Der große Coup die bisher spannendste und abwechslungsreichste Erweiterung für Hearthstone-Solisten wird.

Das erste Kapitel des großen Coups steht allen Spielern ab dem 16. Mai kostenlos zur Verfügung. Am selben Tag kannst du das Kapitel zwei für 6,99 Euro oder 700 Gold freischalten. Die übrigen Kapitel sollen in den darauffolgenden Wochen nach und nach ergänzt werden.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung