Hearthstone - Rastakhans Rambazamba: Exklusiver Karten-Reveal mit Thanh 'iamThanh' Tran

Alexander Gehlsdorf

Am 4. Dezember erscheint mit Rastakhans Rambazamba eine neue Erweiterung für Hearthstone. GIGA GAMES hat mit Streamer und Kommentator iamThanh über die neue Erweiterung gesprochen und darf dir exklusiv eine legendäre Karte des Sets vorstellen: Gonk der Raptor.

Bereits seit Warcraft 2 ist Thanh „iamThanh“ Tran ein großer Fan der Blizzard-Spiele. Klar, dass er auch das Sammelkartenspiel Hearthstone bereits in der Beta getestet hat. Wirklich fesseln konnte ihn das Spiel damals jedoch noch nicht.

Erst als ein guter Freund den Legend-Rang erreichte, packte ihn der Ehrgeiz. Heute ist Thanh Vollzeit-Streamer. Den Legend-Rang hat er natürlich längst erreicht. Bis er jedoch auch eine stabile Community von mehr als 1.000 regelmäßigen Zuschauern aufbauen konnte, war es ein schwieriger und anstrengender Weg.

Seit Juli 2016 bin ich Vollzeitstreamer und Kommentator. Der Übergang vom Hobbyzocker zum Vollzeitzocker verlief sehr schwierig und war nur möglich, indem ich all meine Freizeit investierte. Oft habe ich nach der Arbeit noch vier Stunden und an meinen freien Tagen acht bis zwölf Stunden gestreamt. Mit dem Zocken seinen Lebensunterhalt zu verdienen ist in Deutschland immer noch etwas sehr Besonderes“, erklärte uns Thanh im Interview.

Hier geht's zu iamThanhs Twitch-Channel*

Auch auf seinem YouTube-Channel gibt er Einblicke in seine Karriere und beschreibt, wie er vom gelernten Finanzassistent zum Vollzeit-Streamer wurde.

Frischer Wind im Metagame

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Hearthstone, MTG Arena, Gwent & Co: Die besten digitalen Kartenspiele im Überblick

Als Streamer hat es Thanh also weit gebracht. Problematisch ist nur, dass ausgerechnet Hearthstone in letzter Zeit unter einigen Problemen leidet. „Die Popularität von Hearthstone hat aktuell sehr zu kämpfen, was aber mehr daran liegt, dass die Meta seit circa einem halben Jahr stagniert. Natürlich tragen andere Releases [wie Artifact, Gwent oder MTG Arena] dazu bei, aber meiner Meinung nach ist ist das Spiel selbst zum größten Teil verantwortlich dafür.

Auch ein Nerf, der im Oktober drei Karten überarbeitete, konnte das Metagame nur geringfügig beeinflussen. Dementsprechend hoffnungsvoll blickt Thanh der neuen Erweiterung Rastakhans Rambazamba entgegen.

Hearthstone - Rastakhans Rambazamba - Trailer.

„Insgesamt freue ich mich sehr auf Rastakhans Rambazamba, da viele sehr kreative Ideen umgesetzt wurden und das Potential für neue spaßige Decks sehr groß ist. Nach der Zeit der Stagnation hat es Hearthstone sehr nötig mit der neuen Expansion frischen Wind ins Spiel zu bringen mit einer möglichst neuen Meta und spaßigen Mechaniken.“

Eine der insgesamt 135 Karten, die für frischen Wind im Metagame sorgen könnten, dürfen wir dir exklusiv vorstellen. Es handelt sich um die legendäre Druiden-Karte Gonk der Raptor.

Seine einzigartige Fähigkeit, mehrere Angriffe mit deinen Helden zu ermöglich, könnte in der Theorie zu neuen Combo-Strategien führen. Wir haben Thanh gefragt, ob Gonk das Potential zum neuen Archetyp hat oder sich alternativ als Tech-Karte für bestimmte Match-Ups behaupten könnte.

„Ich sehe Gonk persönlich als Tech-Karte, da ich ihn nicht ganz zu einem Deck-Archetyp zur Zeit einzuordnen weiß. Es gab das Devilsaur-Druid Deck, in welchem das Ziel war, einen Devilsaur mit dem Cube zu duplizieren und den Gegner mit einer mächtigen Combo zu besiegen. Da könnte er ganz nett sein, um die Waffe früh zu aktivieren, aber das würde halt auch nur gehen, wenn der Gegner relativ schwache Kreaturen hat.

Wenn man für die Aktivierung immer Support-Karten wie Claw benötigt, wirkt es relativ schwierig in meinen Augen von seinem Effekt ausreichend zu profitieren. Mit Witching Hour möchte man auch eher einen Devilsaur als Gonk beschwören, was auch problematisch ist. Da der Odd-Druid bisher auch nicht zu überzeugen wusste, bezweifel ich, dass Gonk ausreicht um diesen Decktyp viable zu machen aber vielleicht folgt ja noch mehr Support von Blizzard in der Richtung.“

Ob Gonk die nötigen Support-Karten erhalten wird, um den Raptoren als neuen Archetyp spielbar zu machen, wird sich im Laufe der kommenden Woche herausstellen, schließlich ist knapp die Hälfte des neuen Sets momentan noch unbekannt.

Über den Blizzard-Shop kannst du Rastakhans Rambazamba vorbestellen*

Am 4. Dezember erhältst du dann selbst die Chance, Gonk der Raptor in einem Kartenpaket zu öffnen und ihn auf dem Spielfeld auf die Probe zu stellen. Dann erscheint Rhastakans Ramabazamba für PC, Mac, iOS und Android. Vorbesteller können sich außerdem einen exklusiven Kartenrücken sichern.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung