Hellblade - Senua's Sacrifice: Neues Gameplay zeigt experimentelles Videospiel

Sandro Kreitlow

2014 kündigte Entwicklerstudio Ninja Theory Hellblade: Senua’s Sacrifice bereits an, dieses Jahr soll das Action-RPG endlich erscheinen. In einem neuen Video gibt es nicht nur neues Gameplay zu sehen, sondern auch neue Informationen zur Größe sowie zum Aufwand des Spiels.

Hellblade Senua's Sacrifice Senua Trailer.

Hellblade: Senua’s Sacrifice sollte ursprünglich bereits 2016 erscheinen. Der Wunschtermin konnte zwar nicht eingehalten werden, am Action-RPG wird aber weiterhin fleißig gewerkelt. Video-Updates dokumentierten in der Vergangenheit jede große Planungsänderung und jede neue Idee des Entwicklerstudios Ninja Theory. Nun enthüllt die Titelstory der aktuellen Game Informer-Ausgabe inklusive einem Video, wie experimentierfreudig das kommende Spiel tatsächlich ist:

In Hellblade: Senua’s Sacrifice geht es nicht nur um klassische Kämpfe innerhalb der nordischen Mythologie, sondern um Senua als junge Kriegerin, die von Traumata, Ängsten und Zweifeln heimgesucht wird. Im Vordergrund steht dabei eine atmosphärische Reise, die nicht in bestimmte Blocks unterteilt wird. Es gibt zwar Genre-übliche Actionsequenzen, aber auch Situationen, in denen so gut wie nichts passiert - Sequenzen, in denen der Spieler die Gegend auf sich wirken lässt. So muss beispielsweise in einem völlig dunklen Areal nur anhand von Geräuschen die Orientierung wiedererlangt werden, während Hindernisse überwunden werden.

Entwickler bestätigt, dass Hellblade noch in diesem Jahr erscheint*

Der Creative Director Tameem Antoniades verrät außerdem, dass Hellblade weder ein reiner AAA- noch ein klassischer Indie-Titel ist. Er beschreibt es als kreatives Risiko, während die Entwicklungskosten verringert wurden. Zwar kannst Du AAA-Qualitäten erwarten, wie es aufgrund der grafischen Darstellung und des aufwändigen Motion-Capturing bereits zu erwarten ist, doch der Entwicklungsaufwand sei letztendlich überschaubar. Hellblade entsteht ohne Publisher, wodurch nicht zwei oder drei Millionen Exemplare verkauft werden müssen, sondern einfach die Nische der Story-Adventure-Fans erreicht werden soll.

Hellblade: Senua’s Sacrifice wird für PlayStation 4 und PC erscheinen. Einen genauen Releasetermin gibt es bislang nicht.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung