Homefront - The Revolution: Systemanforderungen für PC

Victoria Scholz

Nach einem schier ewigen Hin und Her bezüglich eines Nachfolgers von Homefront aus dem Jahre 2011, erscheint nun Homefront: The Revolution am 20. Mai 2016. In diesem Artikel lest ihr, ob euer PC den Systemanforderungen gewachsen ist. 

Amerika ist am Abgrund. In Homefront: The Revolution seid ihr der Widerstand, den das Land braucht, um die Kontrolle der Volksarmee Nordkoreas zu vernichten. Dabei steuert ihr euren Protagonisten durch eine offene Welt und zettelt Revolutionen an. Ob euer PC auch dem Widerstand gewachsen ist, lest ihr in diesem Artikel.

Seht hier den Story-Trailer zu Homefront - The Revolution:

Homefront: The Revolution - Story-Trailer.

Homefront - The Revolution: Das muss euer PC schaffen

Homefront: The Revolution will vieles besser machen als sein Vorgänger. So wird es im First-Person-Shooter eine offene Welt geben. Die Welt um euch herum reagiert auf eure Handlungen und ist dadurch lebendig und dynamisch. Euer Feind ist eine Armee, die eurem Widerstand militärisch haushoch überlegen ist. Bessere Technik, schwere Panzer und Luftunterstützung spielen gegen euch, während ihr die Revolution ins Rollen bringen müsst.

Homefront: The Revolution jetzt in der Day One Edition kaufen *

Um gegen den übermächtigen Feind zu kämpfen, rekrutiert ihr andere Revolutionäre und formiert einen Widerstand. Ein Online-Koop-Modus soll Homefront: The Revolution komplettieren. Doch auch das kostet wertvolle PC-Ressourcen, die euer Computer erst einmal aufbringen muss. Ob er es schafft, seht ihr im nächsten Abschnitt.

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Die verstörendsten Dystopien in Videospielen.

Das sind die Systemanforderungen von Homefront: The Revolution

In der folgenden Tabelle seht ihr die Systemvoraussetzungen für Homefront: The Revolution:

Minimum Empfohlen
Betriebssytem Windows 7, 8 und 10 (64-bit) Windows 7, 8 und 10 (64-bit)
Prozessor Intel Core i5-4570T (2.9 GHz) oder AMD FX-6100 (3.3 GHz) oder vergleichbar Intel Core i5-2500K (3.3 GHz) oder AMD FX-8320 (3.5 GHz)oder besser
Arbeitsspeicher 6 GB RAM 8 GB RAM
Grafik GeForce GTX 560 TI (1024 MB) oder Radeon R7 260X (2048 MB) oder vergleichbar GeForce GTX 760 (2048 MB) oder Radeon HD 7870 (2048 MB) oder besser
Speicherplatz 38 GB 38 GB

Lest bei uns auch, welche Erfolge und Trophäen ihr in Homefront: The Revolution abstauben könnt und welche Eindrücke wir aus der Beta gezogen haben.

Stimm ab: Auf welches Spiel freust du dich 2016 am meisten? (Umfrage)

Das Jahr 2015 ist vorbei, doch auch 2016 hält wieder einige Kracher für Videospiel-Fans bereit. Wir haben dir die kommenden Highlights bereits vorgestellt, jetzt bist du dran: Auf welche Spiele kannst du einfach nicht mehr warten? Stimme jetzt ab für deine 5 Favoriten für das neue Jahr!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • Nintendo Switch Pro könnte ohne Handheld-Funktion erscheinen

    Nintendo Switch Pro könnte ohne Handheld-Funktion erscheinen

    Die Nintendo Switch hat sich bei vielen Fans inzwischen zum richtigen Konsolen-Liebling gemaustert. Einer der Gründe ist sicherlich die Flexibilität, die sie beim Spielen bietet. Aktuelle Gerüchte deuten jedoch auf eine neues Modell der Switch hin, das auf ihr bisher wichtigstes Feature verzichten könnte.
    Daniel Nawrat
  • Fortnite: Alle Orientierungspunkte - Karte komplett aufdecken

    Fortnite: Alle Orientierungspunkte - Karte komplett aufdecken

    Eine der ersten Missionen von „Neue Welt“ in Fortnite Battle Royale verlangt von euch, benannte Orte und Orientierungspunkte zu entdecken. Da die Karte nämlich zu Beginn verdeckt ist, müsst ihr erst alles neu erkunden. Wir zeigen euch daher die Fundorte aller Orientierungspunkte auf der Karte.
    Christopher Bahner
* Werbung