Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

    Homefront

    Thomas Goik

    Die koreanische Volksarmee greift an! Zumindest in der virtuellen Realität von Homefront, dem neuen Shooter der Entwicklerschmiede Kaos Studios, in dem wir die Heimat der Amerikaner gegen die Invasoren verteidigen müssen.

    2027 greift das jetzt vereinte und mit Nuklear-Waffen ausgerüstete Korea die USA an. Die amerikanische Resistenz wehrt sich gegen die Angreifer, ein Sieg scheint aber aussichtslos. Homefront will eine moderne und spannende Kriegsgeschichte in einem Alternativ-Szenario erzählen und holt sich dabei prominente Hilfe: John Milius, Autor von Filmen wie Red Dawn und Apocalypse Now, ist für das Skript des Spiels verantwortlich.

    Der indirekte Vorgänger von Homefront war Frontlines: Fuel of War. Die Kaos Studios wollen nun ein wesentlich cinematischeres Erlebnis schaffen. Laut Design Director David Votypka war eine Inspiration für das Gameplay von Homefront Valves moderner Klassiker Half-Life 2.

    Im Multiplayer hebt sich Homefront mit seinem Punktesystem von der Masse ab. Bereits während eines Matches verdient man sogenannte Battlepoints, mit denen man direkt während des Kampfes neue Waffen kaufen kann. Dadurch sollen taktische Entscheidungen direkt in der Schlacht getroffen werden, etwa ob man sich für kleines Geld neue Schusswaffen zulegt, oder später schweres Geschütz auffährt und auf einen Helikopter spart.

    Homefront sol am 11. März 2011 für PC, PS3 und Xbox360 erscheinen.

    Zu den Kommentaren

    Kommentare zu diesem Spiel