Horizon Zero Dawn: Das Exklusivspiel hat eine Alterseinstufung der USK erhalten

Marco Schabel 5

Horizon: Zero Dawn gehört zu einen der heiß erwartet Titel in diesem Jahr. Jetzt hat die USK die Alterseinstufung für den PS4-Exklusivtitel bekannt gegeben. Und verrät damit, dass das Spiel nicht so blutig und brutal sein wird, wie es sich manche vielleicht erhofft haben.

Horizon Zero Dawn: Evolution der Maschinen.

Der Kampf Mensch gegen Maschine begeistert nicht erst seit den Transformers oder der Terminator-Serie. Dabei werden Maschinen meist als der Todfeind des Menschen dargestellt, gegen die wir wohl kaum eine Chance hätten und die die Weltherrschaft an sich reißen wollen. Nicht so bei Horizon: Zero Dawn. Dort machen sich die Maschinen die Erde zu eigen, ohne dabei gleich den Planeten mit zu zerstören. In dem Spiel stapfen Roboter so selbstverständlich durch die Landschaft wie in der Urzeit Tiere. Und weil das mehr oder weniger gewalt- und vor allem blutfrei dargestellt wird, kannst Du das Spiel um die toughe Heldin Aloy sogar schon spielen, bist Du noch minderjährig.

Wie PlayStation Deutschland in einem Tweet mitteilt, ist die Prüfung des PlayStation 4-Exklusivspiels abgeschlossen und die Freigabe USK 12 erteilt worden. Die Einstufung mag auf den ersten Blick sehr gering erscheinen, immerhin hantierst Du in Horizon Zero Dawn mit Pfeil und Bogen, Sprengstoff, Nahkampfwaffen und Fallen. Eine Altersfreigabe ab 16 wäre aber schon alleine deshalb recht unfair, da auch Battlefield 1 diese Freigabe erhalten hat – in dem Shooter geht es aber deutlich brutaler zu.

Erscheinen wird Horizon: Zero Dawn am 1. März 2017 exklusiv für die PlayStation 4.

Hier kannst Du Dir Horizon: Zero Dawn bestellen *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link