Das populäre PlayStation-Spiel Horizon: Zero Dawn sollte ursprünglich über einen Koop-Modus verfügen. Das verriet Game Director Mathijs De Jonge in einem Interview.

 

Horizon: Zero Dawn

Facts 
Horizon: Zero Dawn

Obwohl Horizon: Zero Dawn als Singleplayer-Spiel ein großer Erfolg war, hätte das Spiel laut Game Director Mathijs De Jonge eigentlich über einen Koop-Modus verfügen sollen. In einem Interview mit noclip verriet er, warum es das Feature nicht in die finale Version des Spiels schaffte.

„In einer sehr frühen Entwicklungsphase hatten wir einen 2-Spieler-Koop-Modus, das war ziemlich cool. Allerdings mussten wir dieses Feature aus dem Spiel entfernen, weil wir sonst nur die Hälfte der Features im Spiel umsetzen hätten können. Wir wollten aber all unsere Ideen verwirklichen, deswegen haben wir uns entschlossen, den Koop-Modus zu streichen.“

Im Interview spricht De Jonge über die frühen Versionen des Spiels, den Entwicklungsprozess und wie einzelne Elemente des Spiels im Speziellen entstanden. Kleine Spoilerwarnung: Das Interview enthält ein paar kleine Spoiler. Wenn du also planst, das Spiel noch zu spielen und die Geschichte noch nicht kennst, solltest du dir das oben eingebundene Video zu einem späteren Zeitpunkt ansehen.

Dafür kannst du dir aber die schönsten Bilder aus dem Photo Modus anschauen: 

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
Horizon Zero Dawn: Die schönsten Bilder des Photo Modes

Der Erfolg von Horizon: Zero Dawn war besonders beeindruckend, da es das allererste Open-World Spiel des Entwicklerstudios war. Vorher waren sie hauptsächlich für ihre Arbeit an der Killzone-Serie bekannt.