Horizon Zero Dawn: Der erste Kampf im Spiel brauchte anderthalb Jahre

Marvin Fuhrmann

Horizon Zero Dawn lebt von seiner tollen Spielwelt und dem griffigen Kampfsystem. Doch bis es dazu kam, hat es eine ganze Weile gedauert. Die Entwickler von Guerilla Games haben nun verraten, dass es allein für den ersten Kampf gegen den Donnerkiefer mehr als anderthalb Jahre Entwicklungszeit gebraucht hat.

Horizon Zero Dawn Launch Trailer.

Wenn ich an Horizon Zero Dawn denke, fallen mir zunächst die wunderschöne Spielwelt und dann das wunderbare Kampfsystem ein. Dank der griffigen Steuerung und dem tollen Treffer-Feedback macht es einen enormen Spaß mit Aloy gegen riesige Maschinen anzutreten und sie zu Fall zu bringen. Doch bis es soweit war, haben die Macher von Horizon Zero Dawn einen langen Weg beschritten. Dies verriet Managing-Director Hermen Hulst im Interview mit TheBigBag.

So sieht Horizon auf dem GameBoy aus

Ich glaube, es hat sehr lange gedauert, bis wir den Dreh beim Kern des Kampfsystems heraus hatten. Wir brauchten allein für den ersten Kampf gegen den Donnerkiefer, den großen T-Rex von Horizon Zero Dawn, anderthalb Jahre. Und während dieser Zeit hat sich jeder die Frage gestellt, ob es jemals funktionieren wird. Was machen wir hier überhaupt? Man feuert Pfeile auf eine übermächtige Maschine. Wie soll das nur funktionieren? Als wir diesen Knackpunkt gefunden haben, wussten wir zumindest, dass wir in Sachen Gameplay ein gutes Spiel haben werden. Aber es hat ewig gedauert.

Was Horizon 2 mit sich bringen soll

Laut Hulst hat das Team auch die Erfahrung aus den Killzone-Spielen zu Beginn von Horizon Zero Dawn genutzt. So haben die Entwickler Waffen aus dem Shooter in das Open-World-Spiel transferiert und sie in die Schlacht gegen die Maschinen geführt. Doch dies fühlte sich schon bald falsch an. Die Schusswaffen waren einfach zu klobig, laut und passten einfach nicht in das postapokalyptische Setting. Ein Grund mehr, warum wir alle mit Aloy und ihrem Bogen durch Horizon Zero Dawn stapfen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung