Infinity Blade: Kommt wegen Piraterie vorerst nicht aufs Android OS

Amir Tamannai 11

Die Mobile-Marktanalysten der Yankee Group(!) haben Android in einer jüngst veröffentlichten Studie attestiert, es sei in Sachen Apps „der Wilde Westen ohne Sheriff“. Die Yankees Jungs meinen mit dieser sehr amerikanischen Metapher, dass die Software-Piraterie unter Googles mobilem Betriebssystem im Vergleich zu iOS geradezu blüht. Und das ist der vermeintliche Grund, warum Spiele-Perlen wie Infinty Blade es bislang nicht auf Android-Geräte geschafft haben.

Infinity Blade: Kommt wegen Piraterie vorerst nicht aufs Android OS

Vor ein paar Tagen hatten wir euch das Infinity Blade-eske Schnetzel-Spiel Blood & Glory vorgestellt. Schön, dass es so etwas jetzt auch für Android gibt. Was aber ist mit Infinity Blade selbst? Die Entwickler des iPhone-Hits haben gegenüber Mashable nun verlautbaren lassen, dass sie die mangelnde Kontrolle hinsichtlich illegaler respektive kopierter Apps bislang davon abgehalten hat, eine Portierung anzugehen:

„We’re confident that will be worked out and it will become a viable place for game developers, but that hasn’t happened yet. So it’s not the tech, it’s the business platform.“

Frei von uns übersetzt: „Wir sind zwar zuversichtlich, dass dieses Problem in der Zukunft angegangen werden wird, im Moment ist das aber noch nicht der Fall. Es hakt also nicht an der Technik, sondern am Vertriebskonzept von Android.“

Richtig, der Android Market wird nicht so strikt bewacht wie Apples Appstore und das öffnet natürlich Tor und Tür für Software Piraterie, Malware, Cracks und Co.. Dennoch: Es gibt genügen Beispiele für monetär erfolgreiche Apps und Spiele unter Android (Shadowgun ist auch kurz nach der iOS-version für Android herausgekommen).

Insofern postuliere ich hier mal ganz drastisch, dass die Aussage der Entwickler eher eine Ausrede ist oder von Unwissenheit bzw. Nicht-Beschäftigung mit der Thematik Android zeugt. Und wage gleichzeitig zu bezweifeln, dass Infinity Blade dann umgesetzt wird, wenn die Sicherheit stimmt; sondern eher dann, wenn jemand bei Epic Games aufgewacht ist und erkannt hat, dass Android wächst und wächst und wächst und man da Geld verdienen kann. Ich sag‘ schon mal prophylaktisch: Guten Morgen, Epic!

Mashable.com, eweek.com [via phandroid.com]

Weitere Themen

* gesponsorter Link