Journey

Jonas Wekenborg

Mit dem Download-Titel “Flower“ haben thatgamecompany (TGC) eindrucksvoll bewiesen, dass sich für kreatives Game-Design mit höchst unkonventionellen Inhalten immer ein Publikum finden lässt. Ganz nebenbei hat TGC 2009 auch noch jede Menge Preise abgeräumt – darunter mehrere Auszeichnung als Download-Titel des Jahres und bestes Indie-Game des Jahres. Für den Nachfolger Journey haben sich die hellen Köpfe nun nicht weniger vorgenommen.

„Journey“setzt das bewährte Prinzip fort. Mittels einer sehr einfachen Steuerung werden die Spieler dazu eingeladen, eine mysteriöse Landschaft frei zu erkunden und die Überreste einer untergegangenen Zivilisation zu erforschen. Neben der einmalig schönen Darstellung und einer sehr dichten Atmosphäre, setzt „Journey“ auf ein weiteres zentrales Element. Es handelt sich nämlich um ein Online-Adventure.

Das bedeutet, dass Spieler, die durch die unwirtliche Wüstenlandschaft streifen auch auf andere Wanderer treffen werden. Allerding läuft dieser Prozess nicht wie in einem regulären MMO als selbstverständliche Nebensache, sondern als tatsächliche Begegnung. Nur selten wird man auf fremde Spieler treffen und mit ihnen gemeinsam die Umgebung erkunden können. Das Ereignis lässt sich dabei nicht mittels Chatfenster teilen. Man ist auf Emotes und Implizites angewiesen. Zur eigentlichen Story ist bisher wenig bekannt – ein gewaltiger Berg, der stets im Hintergund zu sehen ist, soll wohl das Ziel der gemeinsamen Online-Wanderung sein. Klingt…faszinierend.

Weitere Themen

Alle Artikel zu Journey

  • Die emotionalsten Spiele aller Zeiten

    Die emotionalsten Spiele aller Zeiten

    Spiele sind nicht nur reine Unterhaltung sondern können auch kräftig auf die Tränendrüse drücken. Wir präsentieren die emotionalsten Spiele aller Zeiten.
    Alexander Gehlsdorf 4
  • Diese 10 kurzen Spiele kannst (und solltest) Du noch dieses Jahr durchzocken

    Diese 10 kurzen Spiele kannst (und solltest) Du noch dieses Jahr durchzocken

    Zwischen den Feiertagen gibt es immer wieder diese kleinen Momente, in denen kurz Zeit zum Zocken bleibt. Da lohnt es sich nicht, ein großes Rollenspiel zu beginnen oder sonstige Eskapaden zu starten. Ich zeige Dir, welche fantastischen Spiele Du locker noch vor dem Jahreswechsel in das knappe Zeitbudget gedrückt bekommst.
    Marvin Fuhrmann
  • Das Beste kommt zum Schluss: Für welches Videospiel-Ende lohnt sich das Durchspielen? (mit Umfrage!)

    Das Beste kommt zum Schluss: Für welches Videospiel-Ende lohnt sich das Durchspielen? (mit Umfrage!)

    Bruce Willis ist eigentlich den ganzen Film über tot und Brad Pitt existiert nur in Edward Nortons Kopf. Das große Finale einer Geschichte kann wie ein Endorphin-Schub für den Rezipienten sein – man wird mit einem Happy Ending belohnt, wird Zeuge eines spektakulären Twists oder wird mit einer Leere zurückgelassen, die jeder für sich selbst verarbeiten muss. Deshalb haben wir uns auf die Suche nach dem besten...
    Dominic Stetschnig 9
  • Journey: PS4-Termin steht fest

    Journey: PS4-Termin steht fest

    Ursprünglich erschien Journey für die PlayStation 3, doch seit einer Weile ist bekannt, dass es auch für die PlayStation 4 veröffentlicht wird. Nun steht der Termin dafür fest.
    Annika Schumann 5
  • Leider geil: PS4 auf einem der größten Bildschirme der Welt zocken

    Leider geil: PS4 auf einem der größten Bildschirme der Welt zocken

    Habt ihr euch schon mal mit Freunden verabredet, um ein Wochenende lang auf einem Beamer in einem komplett abgedunkelten Wohnzimmer zu spielen? Auf großen Screens machen einige Spiele einfach doppelt so viel Spaß. Man kann es allerdings auch übertreiben. In der aktuelle Ausgabe seines „Clueless Gamers“ zockt Conan o’Brien im AT & T Stadion. Und zwar auf einem der weltweit größten Bildschirme der Welt. Vollkommen...
    Tobias Heidemann 11
  • "Ja!" zu kurzen Videospielen: Es kommt nicht auf die Länge an

    "Ja!" zu kurzen Videospielen: Es kommt nicht auf die Länge an

    Es gibt eine Kritik an Videospielen, die mich oftmals verzweifeln lässt. „Das Spiel ist zu kurz. Das lohnt sich nicht für den Vollpreis.“ Dabei wird die Spiellänge plötzlich, und für mich unerklärlicherweise, automatisch mit dessen Qualität gleichgesetzt. Diese Argumentation setzt voraus, dass Videospiele nicht mehr als bloßer Zeitvertreib sind. Je mehr Stunden mich das Produkt beschäftigt, desto besser. Ob danach...
    Robin Schweiger
  • GDC Awards: Journey gewinnt sechs Preise

    GDC Awards: Journey gewinnt sechs Preise

    ThatGameCompany muss sich demnächst wahrscheinlich eine komplette Lagerhalle für die ganzen Awards mieten. Bei den GDC 2013 Awards konnte das Team von Journey erneut ordentlich abräumen. Gleich sechs Auszeichnungen gewann der PS3 Exklusivtitel, darunter Best Downloadable Game, Game of the Year und Best Visual Arts. Best Narrative ging hingegen an The Walking Dead von Telltale Games. FTL: Faster Than Light wurde...
    Maurice Urban
* gesponsorter Link