Entwicklerstudio von Killzone - Mercenary & RIGS geschlossen

Sandro Kreitlow 6

2016 scheint ein schwieriges Jahr für Spieleentwicklung gewesen zu sein. Gleich mehrere große Entwicklerstudios mussten schließen. Und 2017 geht es scheinbar weiter, denn nun hat es leider auch Guerrilla Cambridge getroffen.

Entwicklerstudio von Killzone - Mercenary & RIGS geschlossen

Das britische Entwicklerstudio Guerrila Cambridge ist vor allem für die MediEvil-Reihe & den PlayStation Portable-Titel Killzone: Mercenary bekannt. Zuletzt hatte das PlayStation-exklusive Studio RIGS: Mechanized Combat League für PlayStationVR umgesetzt. Nun hat sich Sony jedoch dafür entschieden, das Studio nach 19 Jahren einzustellen.

Jeder Mitarbeiter von Guerilla Cambridge wurde entlassen. Sony äußerte sich bereits dazu und ließ verlauten, die Entlassungen „bedauerlich“ zu finden. Die Entscheidung wurde nach einer Beurteilung aller aktuellen PlayStation-Projekte und Ressourcen gefällt: „Um unsere strategischen Ziele zu fördern, ist es notwendig, einige Veränderungen in der Struktur der Europäischen Studios zu vollziehen“. PlayStation hat zugesichert, die Leute in andere Projekte zu vermitteln, soweit es möglich sei und sie zu unterstützen, indem sie über Karriereaussichten sprechen. Einige der Entwickler könnten so beispielsweise bei Frontier, Ninja Theory, Jagex oder anderen britischen Entwicklerstudios unterkommen.

Des Weiteren heißt es im Statement: „Obwohl wir akzeptieren, dass diese Entscheidung bedeuten wird, dass wir es riskieren, Mitarbeiter großen Kaliberszu  verlieren, glauben wir, dass wir in einer stärkeren Position sein werden, um voran zu gehen und dass wir fähig sein werden, den bestmöglichen Inhalt der höchsten Qualität für Spieler zu bieten, indem wir uns auf andere Studios mit aufregenden neuen Projekten in der Entwicklung fokussieren.“

Guerilla Games Amsterdam, die für die Killzone-Reihe bekannt sind und aktuell an Horizon: Zero Dawn arbeiten, seien immerhin nicht betroffen. Inzwischen bestätigte Sony gegenüber GamesIndustry.biz außerdem, dass keine anderen Studios von den Entlassungen beeinflusst sind.

Horizon Zero Dawn: Angebliches Ende & Tutorial-Video mit echtem Gameplay aufgetaucht

Nach den Evolution Studios (World Rally Championship-Reihe, MotorStorm-Reihe, Driveclub) ist Guerilla Cambridge schon das zweite Sony-Entwicklerstudio, das in der aktuellen Konsolengeneration geschlossen wird. Auf der anderen Seite wurden mit dem San Mateo Studio, dem Manchester Studio und ForwardWorks drei neue Entwicklerstudios gegründet.

Quelle: GamesIndustry.biz

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung