Ein Streamer hat bei einem Speedrun zu Kingdom Hearts 2.5 den absoluten Horror erlebt. Nach mehr als acht Stunden des Speedruns speicherte er sein Spiel und wurde prompt von einem Bug begrüßt. Dieser sorgte für das abrupte Ende seines Laufs und für enttäuschte Gesichter im Chat.

 

Kingdom Hearts 2.5 HD Remix

Facts 
Kingdom Hearts 2.5 englisch Trailer

Speedrunning bei Spielen ist eine Königsdisziplin. Solche Runs brauchen enorm viel Training, Disziplin und vor allem Kenntnis des gesamten Spiels. Ein Speedrunner hat nun den absoluten Horror bei Kingdom Hearts 2.5 erlebt, das für die PS4 neu aufgelegt wurde. Er streamte seinen Run, um eine neue Bestzeit aufzustellen. Und zunächst sah auch alles gut aus. Nach etwa achteinhalb Stunden speicherte Speedrunner „Bl00dyBizkitz“ sein Spiel zum ersten Mal, um auf Nummer sicher zu gehen.

So sieht das Schlüsselschwert in echt aus

Doch dies war ein Fehler. Denn in Kingdom Hearts 2.5 existiert ein Speicher-Bug. Dieser sorgt dafür, dass das Spiel in einer Endlosschleife der Fehlermeldungen festhängt und schließlich crasht. Das schlimmste: Dabei wird der Spielstand nicht gespeichert. Mehr als acht Stunden waren also völlig umsonst. Das sorgte nicht nur beim Streamer, sondern auch im Twitch für absolutes Entsetzen. „Bl00dyBizkitz“ sagte dazu nur: „Sieht so aus, als würdest du diese Runde gewinnen, Spiel.“

Die Kingdom-Hearts-Collection für PS4

Der Speicher-Glitch von Kingdom Hearts 2.5 besteht im Übrigen schon seit dem Release im März. Die PS2-Version des Spiels hatte diesen Bug nicht. Trotz eines großen Day-One-Patchs wurde dieser Fehler von Square Enix noch nicht behoben. Bislang gibt es auch noch keine Hinweise darauf, dass diese Probleme in den kommenden Wochen oder Monaten behoben werden.

Marvin Fuhrmann
Marvin Fuhrmann, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?