Kingdom Hearts: So sieht das Sternentreue-Schlüsselschwert in echt aus!

Marco Schabel 2

Das Schlüsselschwert gehört zu den bekanntesten Waffen des Videospiel-Universums. Selbst jene, die Kingdom Hears nicht kennen, können meist etwas mit dem Begriff anfangen. Jetzt gibt es eine Variation des Schlüsselschwerts auch in echt!

Wer die Kingdom Hearts-Serie kennt, der weiß um die Geschichte der Schlüsselschwerter. Es sind, wie der Name vermuten lässt, Schwerter, die wie ihre Artgenossen zum Kampf benutzt werden, jedoch in Form eines Schlüssels. Sie dienen dem Licht im Kampf gegen die Dunkelheit und haben darüber hinaus die Macht, eine Welt ab- und so die Herzlosen auszuschließen. Die Schlüsselschwerter können dabei ihr Aussehen ändern und andere Formen annehmen. Das Wichtigste ist aber, dass nur auserwählte Krieger des Lichts ein Schlüsselschwert führen dürfen.

Hier Kingdom Hearts 1.5 HD kaufen! *

Nunja, bisher zumindest. Denn wenn es ein Schlüsselschwert in die echte Welt schafft, dann kann es natürlich von jedem genutzt werden. Eine beliebte Variation ist dabei Sternentreue. Es ist eine Variante des Schwerts von Sora, wurde aber auch in den Händen von Roxas gesehen und steht symbolisch für Kairi. Es taucht in allen Kingdom Hearts-Teilen auf und jetzt auch in der echten Welt. Warum? Die talentierten Jungs von Man At Arms haben es wieder einmal getan und nach so vielen anderen ikonischen Schwertern aus Videospielen – darunter auch Clouds Buster Sword und Links legendäres Mastersword – auch Sternentreue geschmiedet.

Das Schwert sieht, wie ihr in obigem Video unschwer erkennen könnt, wie immer sehr detailliert aus und ist klar als das Schlüsselschwert aus Kingdom Hearts erkennbar. Natürlich kann es auch tatsächlich benutzt werden, um Dinge zu zerteilen, wie Man At Arms eindrucksvoll demonstriert. Bleibt nur noch die Frage, wie ich an dieses Schwert rankomme und die Wartezeit auf Kingdom Hearts 3 mit einer schönen Trophäe versüße. Oder auf Kingdom Hearts 2.9.

Hier Kingdom Hearts 3 vorbestellen *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung