L.A. Noire, der Detektiv-Thriller aus dem Hause Rockstar Games, wird noch einmal für die Nintendo Switch sowie PS4 und Xbox One aufgelegt. Nun haben die Entwickler ein wichtiges Detail verraten. Eines der größten Features von L.A. Noire wird stark abgeändert.

 

L.A. Noire

Facts 

Das neue Feature im Video: 

L.A. Noire auf der Nintendo Switch

L.A. Noire ist wohl der Titel von Rockstar Games, der am ehesten als Geheimtipp bezeichnet werden kann. Denn als der Detektiv-Thriller im Jahre 2011 erschien, hatten ihn wohl nur wenige auf dem Schirm. Für ein Spiel von Rockstar Games gab es zu wenig in der offenen Spielwelt zu tun und manche hätten sich vielleicht lieber ein weiteres GTA im Austausch gewünscht. Doch die Story und das Gameplay waren wie immer hervorragend und können auch heute noch überzeugen. Kein Wunder also, dass sich eine Remastered-Version für PC, Xbox One und PS4 auf dem Weg befindet.

Alles zum Remake von L.A. Noire

Diese hat aber - wie Rockstar Games nun gegenüber der Seite Kotaku bestätigte - einen großen Unterschied im Gegensatz zum Original. Wie du im Trailer oben sehen kannst, werden die Dialogoptionen extrem abgeändert. Im „normalen“ L.A. Noire konntest du mit Detektiv Cole Phelps zwischen „Wahrheit“, „Zweifel“ und „Lüge“ entscheiden. Gerade beim Anzweifeln kam es aber immer wieder zu seltsamen Reaktionen, die die Spieler vielleicht nicht erwartet haben. Deshalb wurde das Ganze nun vereinfacht.

Stattdessen wird es auf der Nintendo Switch, der PS4 und der Xbox One nun die Optionen „Guter Cop“, „Böser Cop“ und „Beschuldigen“ geben. Dies soll dir ein besseres Verständnis davon geben, was Phelps seinen Verdächtigen an den Kopf wirft. Denn schließlich kann sich jeder vorstellen, wie der böse Cop versucht, seine Verdächtigen unter Druck zu setzen, während der gute Bulle eher Verständnis zeigt. Die neuen Versionen von L.A. Noire erscheinen am 14. November 2017.