Für dieses Spiel hat die Nintendo Switch zu wenig Knöpfe

Marvin Fuhrmann 1

In diesem Jahr soll mit LawBreakers das nächste große Projekt des Gears-of-War-Vaters Cliff Bleszinski erscheinen. Der Shooter kommt für PC und PS4 auf den Markt. Nun verriet einer der Entwickler, dass die Veröffentlichung für die Nintendo Switch ausgeschlossen ist, weil diese zu wenige Knöpfe besitzt.

LawBreakers – E3 2017 – Trailer.

LawBreakers soll der neue Shooter-König werden, wenn es nach Cliff Bleszinski, dem Schöpfer von Gears of War, geht. Dieser veröffentlicht das neue Spiel gegen Ende des Jahres mit seinem eigenen Studio. LawBreakers erscheint für PS4 und den PC. In einem Interview geht Lead Designer Dan Nanni auf die Frage ein, ob es auch Veröffentlichungen für andere Plattformen, wie die Nintendo Switch, geben wird. Und die Antwort ist etwas überraschend.

Diese Ideen für Spiele hat der Gears-of-War-Macher

Es gibt eine Möglichkeit für alles in dieser Welt. Ich denke, dass bei der Nintendo Switch die Eingaben der schwierigste Part wären. Schaut euch das Spiel an, das wir aktuell haben. Wir haben es nur mit aller größter Mühe geschafft, die Eingaben auf einen PS4-Controller zu legen. Das bedeutet wohl, dass wir es auch auf einem Xbox-One-Pad schaffen könnten, richtig? Aber wenn man sich die Switch anschaut, hat sie einfach weniger Knöpfe zur Verfügung.

Schaut man sich die Controller der Nintendo Switch wirklich an, hat diese ebenso viele Knöpfe, wie die Konkurrenz. Nimmt man die beiden Joycon-Controller von der Konsole ab, bekommen diese sogar noch jeweils zwei Knöpfe dazu. Worauf sich das Statement des Lead Designers wohl genau bezieht?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung