League of Legends: Das nächste Update stellt das Spiel wieder komplett auf den Kopf

Kristin Knillmann 2

Riot Games kündigte für League of Legends vor Kurzem das „Mid Season Magic“-Update an. Das stellt dank maßgeblichen Veränderungen einiger Magier-Helden und einem komplett überarbeiteten Jungle-Monster mal wieder alle Gewohnheiten des erfolgreichen PC-Spiels auf den Kopf. Wir zeigen euch, was sich ändern wird.

GIGA Glorious: Warum ist League of Legends so beliebt?

Riot Games, das Studio hinter League of Legends, ist dafür bekannt, sein Spiel regelmäßig auch über die gewohnten Patches hinweg zu updaten. Vor einer Weile war beispielsweise die Map des bekanntesten Spielmodus auf Summoner’s Rift an der Reihe, die einer grafischen Überarbeitung unterzogen wurde. Kurz darauf war die Marksmen-Klasse an der Reihe: Einige Helden und Items wurden verändert, um mehr spielerische Abwechslung bieten zu können und den Charaktere eines jeden Helden noch spezifischer hervorzuheben.

Genau das passiert recht bald auch beim „Mid Season Magic“-Update, das die LoL-Community – wie der Name schon andeutet – in der Mitte der aktuellen, sechsten Season erreichen soll. Folgende Bereiche stehen dort im Fokus:

  • Größere Updates einiger Magier-Helden, spezifisch: Malzahar, Brand, Vladimir, Zyra, Vel’Koz und Cassiopeia
  • Kleinere Updates einiger Magier-Helden, spezifisch: Annie, Swain, Fiddlesticks, Ziggs, Syndra, Xerath, Anivia, Veigar
  • Update, Neuschaffung und Streichungen von Magier-Items
  • Komplette Veränderung des Jungle-Monsters Drache

Ihr wollt mehr über die Veränderungen wissen? Ich erkläre euch nachfolgend in etwas umfassenderem Detail, was sich bei League of Legends verändern wird:

Bilderstrecke starten
25 Bilder
Dreist geklaut: 12 Spiele-Klone, die Erfolgskonzepte fast eins zu eins kopieren.

Diese Helden werden geupdatet:

Im Rahmen der Mid Season Magic werden einige Helden der Magier-Klasse verändert. Bei manchen ändern sich lediglich Kleinigkeiten, bei anderen sogar ganze Fähigkeiten oder das Aussehen. In der folgenden Liste findet ihr eine Übersicht, was sich bei welchen Helden ändern wird:

 Held  Änderung
 Malzahar Bislang hatte Malzahar Probleme, andere Champions ohne „Gap Closer“ zu erreichen. Mit seinem neuen Passiv nimmt er bald über eine bestimmte Zeit weniger Schaden und ist kurz immun gegen Crowd-Control-Fähigkeiten. Neu ist auch sein „W“ namens „Void Swarm“, mit dem er einen kleinen Voidling auf die Karte zaubert. Attackiert oder tötet der einen Helden oder ein Jungle-Monster, kommt ein weiterer Voidling dazu. Sollten zeitgleich drei oder mehr Voidlinge auf der Karte sein, attackieren diese schneller. Malzahar bekommt zudem ein visuelles Update, u.a. mit einer neuen Kapuze.
 Brand Brands Kit wird so geupdatet, dass es ihm schwer fallen wird, einzelne Ziele zu erledigen, dafür aber dank seiner verbesserten Area-of-Effect-Fähigkeiten ganze Teams locker im Alleingang zerstört. Dazu hilft vor allem sein Passiv, der bald nach drei Stacks detoniert und großen Schaden über Zeit auf Basis der gegnerischen HP macht. Seine ultimative Fähigkeit verlangsamt dann auch alle gegnerischen Helden, die sie berührt, für eine kurze Zeit.
 Vladimir Vladimirs Fähigkeiten-Ressource ist seine eigene Gesundheit – etwas, das bald noch weiter ausgebaut werden soll. Sein „Q“ ist demnächst wertvoller, je öfter er ihn benutzt: Beim jeweils dritten Mal gibt er Boni auf die Bewegungsgeschwindigkeit und den Angriff. Vladmirs ultimative Fähigkeit heilt ihn künftig außerdem – je mehr Gegner er damit trifft, umso stärker die Heilung.
 Zyra Zyra ist eine Kontrollmagierin, die mit dem Update noch mehr Kontrolle über ihre Pflanzen bekommen wird. Neu ist deswegen vor allem ihr Passiv, welcher stetig kleine Sprösslinge neben ihr auftauchen lässt, die sie mit ihren anderen Fähigkeiten zu schädlichen Pflanzen machen kann. Auch neu ist ihr „Q“, mit dem sie nun eine Reihe an Dornen aus dem Boden sprießen lässt, die AOE-Schaden bei Gegnern machen, die zu lang auf der Stelle stehenbleiben.
 Vel’Koz Vel’Koz wird künftig als Mid-Laner noch besser poken können. Wenn er seinen „Q“ trifft und damit einen Gegner oder ein Minion erledigt, bekommt er die Hälfte seines dafür verbrauchten Manas zurück, um es gleich wieder neu einzusetzen. Seine ultimative Fähigkeit – der gigantische Laser – wird stärker sein, wenn Vel’Koz mit seinen anderen Fähigkeiten zuvor Schaden an seinen Gegnern gemacht und sie damit markiert hat.
 Cassiopeia Cassiopeias größte Änderung ist ihr „W“. Damit verschießt sie bald eine giftige Substanz in einem Halbkreis um sich herum, welche die Gegner verlangsamt, Schaden über Zeit anrichtet und ihnen verbietet, bewegungslastige Fähigkeiten zu benutzen. Eine ziemlich böse AOE-Fähigkeit, die einen Teamfight völlig umdrehen kann – besonders in einer Meta, die auf sehr viele „Escapes“ und Bewegungen setzt.

Die Magier Annie, Swain, Fiddlesticks, Ziggs, Syndra, Xerath, Anivia, Veigar erhalten alle ebenfalls Update; diese fallen jedoch überwiegend sehr klein aus. Die Details dazu findet ihr auf der offiziellen Webseite des „Mid Season Magic“-Updates.

Diese Items werden geupdatet und neu geschaffen:

Passend zum Magier-Update werden auch viele der Gegenstände verändert, auf die Magier in ihrem Item-Build setzen.  Diese hier werden sich ändern:

  • Tear of the Goddess
  • Chalice of Harmony
  • Hextech Revolver
  • Fiendish Codex
  • Hextech Gunblade
  • Archangel’s Staff
  • Morellonomicon
  • Athene’s Unholy Grail
  • Rod of Ages
  • Abyssal Cepter
  • Zhonya’s Hourglass

Viel spannender sind aber die Items, die komplett neu geschaffen werden, unter anderem die Komponenten Catalyst of Aeons und Lost Chapter, sowie die komplett neuen Gegenstände Hextech GLP-800 und Hextech Protobelt-01, die als aktive Fähigkeit frostige oder feurige Bolzen auf die Gegner schießen können, um sie entweder zu verlangsamen oder noch mehr Burst-Schaden anzurichten.

LeagueofLegends_MidSeasonMagicItems

So funktioniert der neue Drache:

Die Neuerung, die wohl die meisten LoL-Spieler betreffen wird, ist der neue Drache. Der hat bald nicht mehr nur eine Form, sondern wechselt durch die Elemente Feuer, Erde, Wasser und Luft, bevor er nach 35 Minuten zum „Elder Dragon“ wird. Aber wie genau funktioniert das und auf was müssen sich League-of-Legends-Fans einstellen?

Riot Games hatte das Gefühl, dass die Objectives im Early und Mid Game nicht mehr wirklich relevant bleiben können. Das wollen sie mit dem neuen Drachen abfangen, der durch seine unterschiedlichen Formen ganz unterschiedliche Boni geben kann. In den ersten 35 Minuten des Spiels spawnt einer der vier elementaren Drachen, Feuer, Erde, Wasser oder Luft. Wird einer davon von einem der Teams erledigt, zeigt die Minimap sofort an, welches Element als nächstes auftauchen wird. So könnt ihr bereits früh planen, ob es sich für euch lohnt, ein anderes Objective zugunsten des nächsten Drachens aufzugeben bzw. die Gegend rund um den Drachen mit Wards vorzubereiten.

Was macht welcher Drache?

LoL_Feuerdrache
Der Feuerdrache: Dieser Dude verstärkt den Schaden der Helden, was sich besonders auf Team-Kämpfe auswirkt.

LoL_Erddrache
Der Erddrache: Der gelbe Drache verstärkt den Schaden gegen Jungle-Monster und Türme, und eignet sich perfekt, wenn ihr schnell die gegnerischen Lanes einreißen wollt.

LoL_Wasserdrache

Der Wasserdrache: Der grüne Wasserdrache lässt euch eure Gesundheit und euer Mana schneller regenerieren, eignet sich also perfekt für Poke-Teams.

LoL_Luftdrache

Der Luftdrache: Mit diesem Drachen bekommt ihr einen Buff auf eure Bewegungsgeschwindigkeit außerhalb des Kampfes. Das ist besonders super, wenn ihr gegnerische Spieler ganken wollt oder splitpusht und schnell zum Team zurückfinden wollt.

ElderDragon
Der älteste Drache: Nach 35 Minuten taucht dieses hübsche Wesen auf der Karte auf. Er ist wesentlich schwerer zu töten, gibt aber auch den besseren Buff – nämlich Schaden über Zeit auf Fähigkeiten und Attacken, sowie verstärkte Element-Schaden, je nachdem wie viele der Elementar-Drachen ihr vorab „gesammelt“ habt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung