League of Legends: Erster Spieler ist bereits Level 300

André Linken

Vor einigen Wochen hatte der Entwickler Riot Games das Level Cap in League of Legends entfernt und damit – wenn auch unabsichtlich – ein weltweites Wettrennen ins Leben gerufen.

Bei der WM treten die besten Spieler von League of Legends gegeneinander an.

League of Legends Weltmeisterschaft 2016.

Zuvor gab es nämlich eine maximale Obergrenze, die bei Stufe 30 lag. Um aber vor allem die erfahreneren Spieler etwas mehr zu motivieren, hatten die Entwickler diese Schranke beseitigt. Damals hatten zahlreiche Fans damit begonnen, sich in einem Wettrennen beim Erreichen bestimmter Meilensteine gegenseitig zu übertrumpfen. Womit niemand gerechnet hat: Ein Spieler hat bereits Level 300 erreicht!

LoL: Profi wegen häuslicher Gewalt für 20 Monate suspendiert

Es handelt sich dabei um „Nolife Raphael“, der für diese beachtliche Leistung auf ein ganz bestimmtes Konzept zurückgegriffen hat. So hat er sich nicht etwa in die regulären 5-gegen-5-Partien von League of Legends gestürzt, sondern mit zwei Kameraden zahllose Matches gegen Bots ausgetragen. Mithilfe von XP-Boosts, die er sich für echtes Geld im Ingame-Shop gekauft hat, konnte er auf diese Weise extrem schnell Erfahrungspunkte sammeln und somit seinen Level pushen.

Bei den Turnieren von League of Legends geht es auch mit witzig zu.

Bilderstrecke starten
7 Bilder
E-Sport mal anders: Diese witzigen Momente von League of Legends All-Star 2015 musst du sehen!

Immerhin dauerten die Partien im Schnitt nur zirka neun Minuten, was deutlich weniger ist als die „normalen“ LoL-Partien. Wer etwas nachrechnet, kommt schnell darauf, dass „Nolife Raphael“ ungefähr 334 Stunden in 2.509 Partien investieren musste, um das Level 300 zu erreichen. Übrigens: Sein Verfolger in der Rangliste steht derzeit „nur“ bei Level 247.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung