League of Legends: Künftig weniger Lag-Probleme in Europa

Nils Lassen 1

Bereits in Nordamerika hat Riot den Lag-Problemen in League of Legends mit einem eigenen Netzwerk den Kampf angesagt. Diese Methode soll jetzt auch in Europa die Lags vermindern.

Vor wenigen Wochen kündigte Riot Pläne für ein eigenes Netzwerk in Nordamerika an, jetzt gibt es ähnliche Pläne auch für uns Europäer. Mit dem Start des Datencenters in Amsterdam und Verbesserungen in Frankfurt hat Riot bereits 500 direkte Verbindungen zu Internetdienstanbietern in Europa geschaffen und eine High-Speed-Verbindung zwischen Amsterdam und Frankfurt eingerichtet.

Damit soll erreicht werden, dass Daten nicht länger über zwar billige, aber auch langsamere Wege transportiert werden, sondern direkt über die Riot-Verbindungen. So können in Zukunft Internetanbieter für ihre League-Spieler den Riot-Server nutzen und somit mögliche Verzögerungen durch billige Mittelsmänner umgehen.

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
ESL IEM 2015 Highlights: Das waren die besten Momente des LoL-Turniers

Momentan steckt die Arbeit noch in ihren Kinderschuhen und aufgrund der Komplexität des Projekts kann Riot noch keinen Termin zur Fertigstellung des Netzwerks nennen.

Quelle: Offizielle Homepage

Wenn ihr neu in League of Legends seid und nicht so recht wisst, was zu tun ist, könnt ihr euch Hilfe von Kristin holen:

League of Legends: Anfänger-Tipps*

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung