League of Legends: Wütender Spieler rammt Kopf in Bildschirm

Luis Kümmeler

Weil ihn die Inkompetenz seiner Mitspieler in Rage versetzte, hat ein chinesischer Spieler des beliebten MOBAs League of Legends seinen Kopf durch den PC-Bildschirm eines Internet-Cafés gerammt. Dort blieb er offenbar erst einmal eine Weile stecken. Von anderen Gästen geschossene Fotos zeigen den Kerl in seiner misslichen Lage.

League of Legends Taliyah.

Als Mehrspielertitel erfordert League of Legends Absprache und Teamspiel. Letzteres lief offenbar überhaupt nicht gut, als ein junger Chinese vor Frustration über die vermeintliche Inkompetenz seiner Mitspieler den Kopf in den PC-Bildschirm eines Internet-Cafés im chinesischen Lanzhou rammte. Unklar ist, wie viele Meter der Spieler genau Anlauf holte, um dieses Kunststück hinzubekommen. Sicher ist nur, dass er erst einmal eine Weile mit dem Kopf im Monitor feststeckte – bis ihn Mitarbeiter des Cafès aus seiner misslichen Lage befreiten, hatten andere Gäste die skurrile Situation bereits eifrig auf Fotos dokumentiert, wie die Seite Shanghaiist berichtet.

Videospielsucht: Drogenbeauftragte will Jugendschutz für Online-Spiele anpassen*

lol-monitor-1
lol-monitor-2
Bilderstrecke starten(5 Bilder)
ESL IEM 2015 Highlights: Das waren die besten Momente des LoL-Turniers

Quelle: Ifeng

Wie die Seite außerdem schreibt, begab sich ein lokaler Reporter kürzlich in das Internet-Café, dessen Mitarbeiter den Vorfall bestätigten. Der zerstörte PC-Monitor, jetzt um ein Loch in Kopfgröße reicher, war zu diesem Zeitpunkt aber offenbar bereits entsorgt worden. League of Legends ist ein Free-to-play-MOBA für den PC, und eines der erfolgreichsten Mehrspielertitel überhaupt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung