Dr. Roman möchte, dass wir für sie Messungen innerhalb eines Sturms vornehmen und baut zu diesem Zweck ein Upgrade in den Mech ein. Wir begeben uns wieder zum Funkturm, allerdings müssen wir diesmal nicht laufen, sondern können mit der Gondel fahren. Oben angekommen steigen wir wieder in den Mech und müssen gegen einen Tangaant kämpfen. Der Kampf läuft so ähnlich ab wie der gegen Vorggs: Wenn er mit seinem Schwanz ausholt, blocken wir im letzten Moment, greifen uns den Schwanz, heben ihn an und bohren in die Schwachstelle.

 

Nach der ersten Verwundung verschwindet der Tangaant und ein Schwarm Enbee erscheint. Die ersten Enbee sammeln sich direkt vor dem Mech, also schlagen wir zu, um sie zu töten. Der Rest schwebt um den Mech und beschießt ihn, wir blocken und drehen uns dabei, wenn wir einen Enbee entdecken, schießen wir mit der Winde auf ihn. Benutzt das Radar, um die Viecher besser zu finden.

 

Der Tangaant taucht wieder auf, wie bearbeiten ihn nach dem bekannten Schema. Wir können auch seltener seinen Schwanz mit der Winde erwischen, also achtet darauf, ob das Symbol eingeblendet wird. Ist der Schwanz abgetrennt, verpassen wir dem Tangaant mit unserem Arm so lange Schellen, bis er zusammenbricht, dann greifen wir ihn uns und bohren in den Stumpf, bis er tot ist.

Im Auge des Sturms

In der Nähe steht ein markierter Sendemast, zu dem wir jetzt gehen. Wir schießen unsere Winde auf den Turm und beobachten das Spektakel. Wir steigen aus, töten ein paar Enbee, die den Mech angreifen und analysieren anschließend einen von ihnen mit der Scan-Funktion unserer Pistole. Anschließend steigen wir in den Mech und kehren zu Dr. Roman zurück, dann holen wir uns von Gale den reparierten Wasseraufbereiter ab und bringen ihn zu Mira im Lager der Vegessenen.

 

Mira gibt uns Daten zu Braddock und der alte Mann ist erschüttert über die Wahrheit – sein Vater hat die Kolonie zurückgelassen, um Braddock zu retten. Jim will Braddock die Wahrheit über die Vergessenen erzählen, doch da kommt ein Notruf – ein besonders starker Akride muss besiegt werden, also schwingen wir uns in den Mech und reisen nach Bailey's Crossing.

 

Direkt vor uns ist die Pumpenstation offline, wir steigen aus, gehen die Treppe nach oben und ziehen uns mit dem Magnethaken hoch, wo wir einen einsamen Tarkaa töten. Die Terminals haben keinen Strom, also gehen wir weiter, töten die Tarkaa, die aus dem Loch krabbeln, dann seilen wir uns in selbiges ab. Hier finden wir den Pumpenantrieb, reparieren ihn, ziehen uns wieder aus dem Loch und wehren ein paar Enbee ab. Wenn wir am Terminal die Pumpe reaktivieren, machen wir Bekanntschaft mit der „Königskrabbe“, dann steigen wir in den Mech, um ihr den Garaus zu machen.

Lost Planet 3: Komplettlösung - Übersicht

Lost Planet 3 Komplettlösung - Start und allgemeine Tipps und Tricks
Optionale Aufträge
Der Crash und der Weg zur Basis
Suche nach Laroche, Diaz‘ Depot und der Sturm
Der abgestürze Pod und das erste Depot
Das Kommunikationsrelay
Boss: Vorgg am Funkturm
Dr. Roman und die Forschung
Das neue Reservoir und die mysteriöse Basis
Beweise für die Basis sammeln
Boss: Hiveen
Das Lager der Vergessenen
Boss: Tangaant
Boss: Sieragz
Die Suche nach den Waffen
Die Rückkehr nach Coronis
Die Bohrplattform
Das Sturmexperiment
Boss: Blutvorgg
Die Resonanz und die geheime Höhle
Der Plan gegen NEVEC
Boss: Laroche
Die Vergessenen und Rückkehr zur Coronis
Nushi
Letzter Boss