Der Landwirtschafts-Simulator 2017 ist bei Steam beliebter als Call of Duty: Infinite Warfare

Lisa Fleischer

Schon seit dem ersten Trailer des Spiels scheint Call of Duty: Infinite Warfare unter keinem guten Stern zu stehen. Nun hat sogar der nischige Landwirtschafts-Simulator 2017 den Shooter von Activision auf der Steam-Topliste überholt.

Call of Duty: Infinite Warfare – Die ersten 30 Minuten (Kampagne).

Infinite Warfare hat es nicht leicht. Nachdem gestern bekannt wurde, dass ganze 50 Prozent weniger Exemplare des Shooters zum Launch verkauft wurden als vom Vorgänger Black Ops 3 verkauft wurden, folgt nun die nächste schlechte Nachricht für den Shooter aus dem Hause Activision. Auf der Top-Liste von Steam, die zeigt, welche Spiele momentan am meisten gespielt werden, ist Call of Duty: Infinite Warfare momentan nämlich nur auf Platz 46 – und das trotz des noch frischen Releases.

Darum hat Infinite Warfare auch uns enttäuscht

Im Vergleich dazu schneiden so einige neue Spiele weitaus besser ab; unter anderem eben auch der Landwirtschafts-Simulator 2017. Während Infinite Warfare immer mehr Spieler wieder verliert und heute nur knapp über 10.000 Spieler aktiv waren, hatte der Simulator aus dem Hause Astragon dieser Tage sogar teilweise mehr als 20.000 aktive Spieler zu verzeichnen und hat mit Platz 28 im Rennen deutlich die Nase vorne.

Und auch in puncto Bewertungen hat der Landwirtschafts-Simulator zumindest leicht die Nase vorn. Während der von knapp 1.500 positiv bewertet wird und nur 160 etwas an dem Spiel auszusetzen haben, beschweren sich fast 1.600 Spieler über Infinite Warfare. Zwar hat der Shooter annähernd 1.800 positive Reaktionen, im Vergleich zum Landwirtschafts-Spiel ist das Spiel aber auch hier leicht unterlegen.

Landwirtschafts_Simulator_2017_besser_als_CoD_IW

Woran das liegt, kann keiner so genau sagen. Vielleicht genießen viele Spieler die virtuelle Landluft, erwartet uns in der Realität draußen momentan doch meist eher ekeliges Herbstwetter. Auch gut möglich ist, dass viele Shooter-Freunde einfach auf die besser bewerteten EA-Shooter Battlefield 1 oder Titanfall 2 umgestiegen sind. Oder die magere Platzierung auf Steam erklärt sich einfach dadurch, dass viele den Activision-Shooter im Windows-Store oder für die PS4 und Xbox One erworben haben – und somit nicht in die Bewertung auf Steam miteingeflossen sind. Dennoch ein harter Schlag für die einst so beliebte Shooter-Serie.

Call of Duty: Infinite Warfare ist am 4. November für den PC, Xbox One und PS4 erschienen. Den Landwirtschafts-Simulator 2017 gibt es schon etwas länger, ihn findest Du seit dem 25. Oktober im Handel.

Bestelle hier Call of Duty: Infinite Warfare *

Was, denkst Du, ist der Grund für das schlechte Abschneiden von Infinite Warfare auf Steam? Wie gefällt Dir der Shooter von Activision?

Call of Duty®: Infinite Warfare
Entwickler: Infinity Ward
Preis: 59,99 €

Quelle: Destructoid

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung