Die Verantwortlichen von Madden NFL 19 haben aktuell ein wenig Probleme mit einem echten Spieler. Dieser ist nämlich mit seiner künftigen Wertung nicht zufrieden und wettert auf den Social-Media-Kanälen. Nun will er sogar gänzlich aus dem Spiel entfernt werden. 

 

Madden NFL 19

Facts 
Madden NFL 19

Die lieben Sportler und ihre Probleme: Jedes Jahr, wenn sich der Herbst mit seiner Flut an Sport-Games nähert, wird die Lupe herausgeholt und der digitale Vergleich angestellt. Bin ich mit der Wertung im nächsten FIFA, Madden NFL oder NBA 2K zufrieden? So manchen Mal hat schon ein Profi gegen die Entwickler gewettert. Nun schickt sich Football-Profi Leonard Fournette, Running Back der Jacksonville Jaguars an, seine Werte besser zu kennen.

Madden NFL 19 - Offizieller Reveal-Trailer

In Madden NFL 19 wird der Sportler nämlich eine Gesamtwertung von 87 Punkten erhalten. Ein Traumwert, den nur wenige Spieler erreichen. Er befindet sich damit unter den zehn besten Running Backs im Spiel.

Laut Fournettes Äußerungen auf Twitter jedoch noch viel zu wenig. Er fordert von den Entwicklern bei EA Sports, dass sie ihn einfach komplett aus dem Spiel nehmen. Etwas anderes hätte aufgrund der fehlgeschlagenen Verhandlungen für mehr Punkte keinen Sinn mehr.

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Sport ist Mord: Die 10 härtesten Sportarten der Welt

Der Wunsch dürfte aber ebenso unerfüllt bleiben. Wie die Seite Ran.de berichtet sind Spieler - darunter auch Fournette - Mitglieder der Spielergewerkschaft NFLPA. Durch die Verträge, die im Namen der Spieler mit EA abgeschlossen wurden, sind die Rechte auf Seiten der Sportspielmacher. Fournette müsste schon aus der Gewerkschaft austreten, um sich auch aus Madden NFL 19 zu entfernen.