Mass Effect - Andromeda: Entschuldigung für Transgender-NPC (Update)

Marina Hänsel 4

Soviel Kritik Mass Effect: Andromeda auch einstecken musste, eines muss man den Entwicklern lassen: Sie hören auf ihre Fans. Schon beim stark kritisierten Ende von Mass Effect 3 hat BioWare auf zahlreiche Petitionen der Fans reagiert und das Ende einfach komplett umgeschrieben. Könnte sich die Geschichte wiederholen?

Mass Effect - Andromeda im Test.

Update vom 06. April 2017:

Nach den gestrigen Plänen für kommende Patches  hat BioWare sich nun offiziell für den Dialog mit Transgender-NPC Hainly Abrams entschuldigt. Dabei betonten sie inbesondere Veränderungen bezüglich der Vertrauensstufe, die Ryder mit der Figur Hainly erreichen muss, bevor sie mit ihm über ihre Vergangenheit spricht.

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Diese 10 Spiele ruinierten (beinahe) ihr Franchise.

Ursprüngliche News vom 05. April 2017:

Mass-Effect-Fans auf Twitter haben in den letzten zwei Wochen die Kampagne #makeJaalbi gestartet: Unter dem Hashtag kritisieren sie die wenigen homosexuellen Romanzen-Optionen für den männlichen Ryder, und plädieren dafür, das Teammitglied Jaal bisexuell werden zu lassen. BioWare-Spiele sind bekannt dafür, insbesondere auch die LGBT-Community über schwule und lesbische Optionen für die Hauptcharaktere anzusprechen.

So äußerte sich BioWare zur Kritik an Mass Effect: Andromeda.

Wir haben für Dich bereits über die Infos zum neuen Patch berichtet, der am Donnerstag erscheinen soll. Zusätzlich hat BioWare es sich aber nicht nehmen lassen, noch weitere Verbesserungen auf ihrer Seite anzukündigen — darunter zwei Kritikpunkte der LGBT-Community:

  • Verbesserungen der männlichen Romanzen-Optionen für Scott Ryder
  • Anpassung der Gespräche mit Hainly Abrams

Die transsexuelle Mass-Effect-Andromeda-Figur Hainly Abrams wurde stark dafür kritisiert, dass ihr Trans-Charakter vordergründiger als ihre Position als Wissenschaftler dargestellt wurde. Weiterhin nannte Hainly Abrams den eigenen Namen vor der Umwandlung völlig unbekümmert, obwohl dieser Name der LGBT-Community zufolge mit einer Notlage verbunden ist und nicht einfach so im Nebensatz erscheinen sollte.

Hol Dir Mass Effect: Andromeda für die PS4. *

Über die letzten Jahre hat BioWare immer wieder bewiesen, wie wichtig ihnen die Meinungen ihrer Fans sind. Somit besteht durchaus die Chance, dass der Spieleentwickler auch #makeJaalbi beim Wort nimmt, was einige Fans sicher sehr freuen würde. Wir werden Dich auf dem Laufenden halten.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung