Mass Effect Andromeda: Neue Infos zur Story, Bedrohungen und Städten

Marvin Fuhrmann 1

Nachdem bereits bekannt wurde, dass sich die Macher von Mass Effect Andromeda einige Design-Entscheidungen bei The Witcher 3 abgeschaut haben, geht es nun weiter mit einer wahren Infoflut. Hier findest Du viele Details zu der Story des Spiels, den Städten, die Du besuchen wirst und der Bedrohung, gegen die Du ankämpfen wirst.

Mass Effect Andromeda - Official Gameplay Trailer.

Noch ist etwas Zeit, bis Mass Effect Andromeda erscheint und hoffentlich die Erwartungen der Fans voll und ganz erfüllt. In einer Ausgabe der PC Gamer gibt es nun neue Infos zum kommenden Rollenspiel, die so einiges verraten. Eine komplette Auflistung dazu gibt’s weiter unten. So soll es unter anderem kein großes Übel, wie die Reaper in den ersten Mass-Effect-Teilen, geben, die über der Geschichte schweben und alles zu einem großen Finale führen.

Diese Dinge lernt BioWare von The Witcher

Im Grunde soll die Geschichte von Mass Effect Andromeda einen etwas freundlicheren und optimistischeren Ton anschlagen. Die Entwickler sprechen zudem davon, dass die Story mehr „Casual-Elemente“ enthalten soll. Was das genau bedeutet, wird abzuwarten sein.

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Diese 10 Spiele ruinierten (beinahe) ihr Franchise.

Neue Infos zu Mass Effect Andromeda

  • Es soll mehr als ein Dutzend Spiele-Hubs geben, die sich zu den Planeten gesellen. Dazu zählen bevölkerte Gebiete, wie der Nexus, eine Raumstation, wie die Citadel und Kadara, eine Cyberpunk-Version einer Westernstadt.
  • Es wird keine große Bedrohung, wie die der Reaper, geben.
  • Die Geschichte von Mass Effect Andromeda wird etwas optimistischer und spinnt sich nicht unaufhaltsam dem Untergang entgegen.
  • Die Geschichte soll eher von „Casual“-Natur sein.
  • Der Vater der Ryder-Zwillinge gibt den Pathfinder-Job an seine Kinder weiter. Der Grund dafür ist noch unbekannt, soll aber im ersten Akt offengelegt werden.
  • Einige Mitglieder der Andromeda-Initiative haben sich abgespalten und eigene Fraktionen gebildet.
  • Planeten sollen starke Feindlager, mächtige optionale Gegner und Areale zum Scannen von Ressourcen bieten.
  • Es gibt Puzzle-Container mit Loot zu entdecken.
  • Jeder Planet hat seine ganz eigene Geschichte.
  • Nebenaufgaben sollen bedeutsamer werden. Die Loyalitätsmissionen aus Mass Effect 2 sind ebenfalls zurück.
  • Nicht jeder kommt mit euch zeitgleich in Andromeda an. Es gibt Dinge, die dort vor sich gehen, die ihr nicht kontrollieren könnt.
  • Die Dialogunterbrechungen von Crew-Mitglieder beschränken sich nicht mehr nur auf das „Love Interest“ eures Helden. Sie werden immer wieder eingestreut.
  • Story-Missionen sind eher in Arenen angelegt und unterscheiden sich von der restlichen, offenen Welt.
  • Die Raumkarte ist eher dreidimensional und nicht nur auf 2D beschränkt.

Mass Effect Andromeda jetzt vorbestellen *

Mass Effect Andromeda erscheint hier in Europa am 23. März 2017 für PC, Xbox One und PS4. Dann werden wir wohl erfahren, was es mit der Ryder-Familie, den fremden Welten und den Bösewichten des Spiels auf sich hat. (Quelle: ThisGenGaming)

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung