Mass Effect Andromeda: Reihe auf Eis gelegt, BioWare wird umstrukturiert

Sandro Kipar

Es ist kein ungewöhnlicher Vorgang, dass Mitarbeiter nach Vollendung eines Spiels in ein anderes Studio wechseln. Für die Mass Effect - Reihe bedeutet dies allerdings, dass in naher Zukunft kein neuer Teil erscheinen wird. Quellen verraten, wohin die nun ehemaligen BioWare - Mitarbeiter kommen.

Mass Effect - Andromeda im Test.

Der Vorgang ist ganz normal: Nach dem Release eines AAA-Titels werden nicht mehr so viele Mitarbeiter benötigt, wie vor dem Release. Der logische Schritt ist, dass Entwickler das Studio verlassen. Die englischsprachige Website Kotaku will aus verschiedenen Quellen erfahren haben, dass das gerade auch bei BioWare Montreal passiert.

Erste Hinweise auf die neue IP von BioWare

Gleich mehrere Mitarbeiter wurden von Publisher Electronic Arts zu dem ebenfalls in Montreal ansässigen Studio EA Motive geschickt. Motive gehört zu einem von insgesamt drei Studios, die an Star Wars Battlefront 2 arbeiten. Es ist also klar erkennbar, wo in diesem Jahr der Fokus liegt. Die verbliebenen Mitarbeiter bei BioWare Montreal werden nun andere Studios von BioWare unterstützen und weiterhin Patches für den Multiplayer von Mass Effect: Andromeda entwickeln.

Bestelle jetzt Mass Effect: Andromeda *

Die Vorgänge haben folgende Bedeutung: In naher Zukunft wird es kein neues Mass Effect geben. Dies bedeutet allerdings nicht das Aus für das komplette Franchise oder BioWare selbst. Das Entwicklerstudio konzentriert sich auf neue Projekte, während der Publisher EA die Ressourcen der Studios neu verteilt. Zu den positiven Aspekten gehört auch die Tatsache, dass scheinbar kein Entwickler auf die Straße gesetzt wurde.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung