Am 6. April veröffentlichte BioWare den Patch 1.05 für Mass Effect: Andromeda. Nun berichten Spieler aus aller Welt über Abstürze im Game und Probleme, es zu starten.

 

Mass Effect: Andromeda

Facts 
Mass Effect: Andromeda
Mass Effect - Andromeda im Test

Nachdem BioWare für Mass Effect: Andromeda viel Kritik einstecken musste, veröffentlichte das Studio nun einen Patch, der unter anderem die Augen und Gesichtsanimationen der Charaktere verbessern sollte. Jetzt berichten Spieler über Abstürze und Probleme, Mass Effect: Andromeda zu starten. Auch sollen sich die Ladezeiten für PC-Spieler extrem verlängert haben:

So viel besser sehen die Gesichtsanimationen in Mass Effect: Andromeda nach dem Patch aus.

Auf der EA-Seite für technische Probleme beschweren sich die Fans über Schwierigkeiten, die sie seit Patch 1.05 haben. Unter anderem werden auch Lösungen angeboten, die Dir helfen könnten, wenn Du ähnliches erlebst. Falls Du beim Launch vom Spiel in einem Blackscreen hängen bleibst, könnte Dich dieser Tipp eines Spielers weiterbringen.

Hole Dir Mass Effect: Andromeda

Auch wir haben nach dem Patch 1.05 Abstürze von Mass Effect: Andromeda auf der PS4 erlebt. Es bleibt zu hoffen, dass sich BioWare und EA schnellstmöglich um Lösungen und neue Patches kümmern, damit das Game wieder spielbar wird.

Marina Hänsel
Marina Hänsel, GIGA-Experte für Horror, RPGs, Dead By Daylight und Minecraft.

Ist der Artikel hilfreich?