Bioware: „Mass Effect“-Erfinder kehrt als Geschäftsführer zurück

Luis Kümmeler 6

Es gibt einen Führungswechsel im Hause Bioware: Der bisherige General Manager Aaryn Flynn räumt seinen Posten und macht Platz für einen alten Bekannten. Der „Mass Effect“-Schöpfer Casey Hudson kehrt nach fast drei Jahren zum Studio zurück und soll künftig den Posten des Geschäftsführers bei Bioware besetzen.

Mass Effect Andromeda: Der Launch-Trailer zum Rollenspiel.

Vor knapp drei Jahren verließ der kanadische Videospielentwickler Casey Hudson das Studio Bioware und wirkte seitdem unter anderem bei Microsoft am Projekt Hololens mit. Nun meldet sich Hudson wieder zum Dienst und kehrt als Geschäftsführer zu Bioware zurück. „In den letzten paar Jahren (…) hatte ich die Möglichkeit, zu reflektieren, was ich am ehesten machen möchte, und mit neuen Technologien zu arbeiten“, schreibt Hudson im offiziellen Bioware-Blog. „Jetzt freue ich mich, in führender Position zu Bioware zurückkehren zu können – ein Studio, das ich als Zuhause ansehe.“

Mass Effect Andromeda: Zweifelhaftes Gerücht führt Fans hinters Licht

Hudson, der sich insbesondere als leitender Entwickler von Mass Effect einen Namen gemacht hat, übernimmt den Posten des bisherigen General Managers Aaryn Flynn, der das Studio, wie ebenfalls im Rahmen eines Blogeintrags angekündigt, Ende Juli verlassen wird. „Ich habe seit einiger Zeit über Änderungen in meinem Leben nachgedacht, aber als ich hörte, dass Casey bereit war, einzuspringen, sah ich die Gelegenheit“, so schreibt Flynn. „Über die nächsten paar Wochen werde ich mit ihm daran arbeiten, ihn auf den aktuellen Stand für den Posten des bestmöglichen Geschäftsführers zu bringen.“

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung