MediEvil für PS4: Nutzt Sony unerlaubt Fan-Art für die Remake-Ankündigung?

Stephan Otto

Während seiner PSX ließ Sony die Bombe platzen. MediEvil, der Klassiker der PS One, kehrt als Remastered-Version auf die PlayStation 4 zurück. Für den Trailer zum Titel, hat sich Sony angeblich ungefragt bei einem Fan-Art bedient.

Der erste Trailer zur neuen Version von MediEvil zeigte zwar nicht viel, ließ die Fans aber in wohligen Erinnerungen schwelgen. Immerhin war es seit dem Remake für die PlaySation Portable ruhig um Sir Daniel Fortesque und seinen Erzfeind Zauberer Zarok geworden. Solltest du die Ankündigung verpasst haben, schau dir schnell den Trailer an:

MediEvil kommt auf die PS4 zurück.

Nun hat es den Anschein, dass nicht einmal der Trailer echtes Material des Spiels zeigt, sondern Fan-Art eines Deviant-Art-Users. Zu diesem Schluss kommt die US-Website PushSquare. Demnach habe der Semi-Professionel-3D-Artist (wie er sich selbst bezeichnet) Rob Wass eines seiner Werke in dem Trailer erkannt. Während des kurzen Filmchens ist der Schädel von Sir Daniel erkennbar, bei diesem soll es sich um ein 3D-Modell von Wass handeln. Und tatsächlich, wer das Bild von Deviant Art und den Trailer übereinander legt kann sich einer gewissen Ähnlichkeit nicht verwehren, lediglich das Auge des Skelett-Ritters blickt in eine andere Richtung.

© Deviant Art / Rob Wass.

Der Trailer mit eingeblendetem Totenschädel:

© Push Square.

Sony selbst habe nie bei Rob Wass wegen der Nutzung seines Werkes angefragt, gab der 3D-Artist zu verstehen. Allerdings sei er dem Unternehmen nicht böse, sondern fühle sich eher geschmeichelt.

Wir haben uns Gedanken gemacht und noch mehr Spiele gefunden, die dringend ein Remaster bekommen sollten:

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Diese 9 PS1-Klassiker sollten definitiv eine Remastered-Version bekommen.

Sony selbst hat sich auch auf Nachfrage nicht dazu geäußert, das Unternehmen kommentiert generell keine Gerüchte und Spekulationen. Tatsächlich kann es sich hierbei letztendlich um einen reinen Zufall handeln, immerhin gibt es nicht so viele unterschiedliche Möglichkeiten, den ikonischen Schädel darzustellen.

* gesponsorter Link