Meisterdetektiv Pikachu: Kino zeigt statt niedlichem Kinderfilm einen Horror-Schocker

Daniel Hartmann

Einem Kino in Kanada ist ein nicht ganz so kleines „Upsi“ passiert. Statt Pokémon: Meisterdetektiv Pikachu gab es für die vielen Kinder im Publikum einen Horrorfilm zu sehen. Das Versehen wurde leider etwas zu spät bemerkt.

Vielen Kinogängern dürfte es schon mal passiert sein, dass ein falscher Film in der besuchten Vorstellung gezeigt wurde. Das ist zwar ärgerlich aber für Erwachsene kein Drama und ein Fehler, der schnell behoben werden kann. Einem Kino im kanadischen Montreal ist aber die vermutliche schlechteste Variante eines solchen Versehens passiert. Der mit vielen Kindern besetzte Kinosaal bekam anstatt des knuddeligen FSK 6-Pikachus leider einen echten FSK 16-Horrorfilm zu sehen. Der Film wurde zwar abgebrochen und die Kinder in ein anderes Kino gebracht, um den richtigen Film zu zeigen, doch einige der Kinder hatten wohl schon genug von Lloronas Fluch gesehen und brachen in Tränen aus.

Dass es sich um die falsche Vorstellung handelte, hätten Kino und Besucher auch schon während der Werbung merken können. Auch in Kanada ist es nämlich eher unüblich vor Kinderfilmen Werbung für Horrorfilme wie Annabelle 3 oder den nächsten Chucky-Film zu zeigen. Als ob die allgemeine Horror-Thematik nicht schon schlimm genug war, so tat der Inhalt von Lloronas Fluch nichts Gutes für die gesamte Situation. Im besagten Horrorfilm geht es nämlich um eine südamerikanische Legende, die von einer Kindsmörderin handelt, deren Geist (un)passenderweise auch noch Jagd auf Kinder macht.

Auf der Skala von Dingen, die während Kinderfilmen nicht in Kinos passieren sollten, also eine solide 11 von 10. Hoffen wir, dass solche Pannen die Ausnahme bleiben.

Gar nicht gruselig sind die animierten Versionen der Pokémon aus Meisterdetektiv Pikachu:

Bilderstrecke starten
37 Bilder
Meisterdetektiv Pikachu: Alle Pokémon, die im Film vorkommen, im Vergleich.

 Auch wenn es nur wie ein dummer Fehler wirkt, ein solches Erlebnis kann für Kinder durchaus traumatisierend sein. Was war deine schlimmste Kino-, beziehungsweise Film-Erfahrung? Schreib deine Geschichte in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung