Au weh. Das war ein Schlag in die Magengrube. Metal Gear Solid V gewinnt den Game Award 2015 für bestes Action-Adventure - und Hideo Kojima ist nicht da, um den Preis anzunehmen. Geoff Keighley klärt die Fans unmittelbar nach der Verleihung auf, warum Hideo Kojima nicht vorort ist. Der Grund: Konami hatte was dagegen...

 

Metal Gear Solid 5: Phantom Pain

Facts 
Metal Gear Solid 5: Phantom Pain
Konami Hideo Kojima Metal Gear Solid V The Game Awards 2015

Kiefer Sutherland, der Synchronsprecher von Snake, hat den Award stellvertretend für Hideo Kojima an sich genommen. Direkt nach seiner Dankesrede meldete sich Geoff Keighley zu Wort um aufzuklären, weshalb Kojima nicht an der Verleihung teilnimmt. Offensichtlich hatte dieser nämlich sehr wohl die Absicht, in Los Angeles zu sein und den Preis entgegen zu nehmen - allerdings hat er die Rechnung ohne die Anwälte von Konami gemacht. Laut Keighley haben ihm diese nämlich gerichtlich verboten, an der Veranstaltung teilzunehmen.

Bilderstrecke starten(17 Bilder)
MGS 5 - The Phantom Pain: 15 Easter Eggs, die ihr gesehen haben müsst

Geoff Keighley war sichtlich enttäuscht und brachte dies auch zum Ausdruck, im Hintergrund wurde diese Praxis mit lauten Buh-Rufen quittiert. Auch das Internet drehte relativ schnell frei:

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).