Hideo Kojima arbeitet nicht länger bei Konami. Dies ist schon seit einiger Zeit bekannt, denn das Arbeitsverhältnis endete alles andere als schön. Da Kojima nun fort ist, machen sich viele Fans sorgen um die Metal Gear-Reihe. Laut Konami ist dies aber unbegründet.

 

Metal Gear Solid 5: Phantom Pain

Facts 
Metal Gear Solid 5: Phantom Pain

MGS 5 - The Phantom Pain: 15 Easter Eggs, die ihr gesehen haben müsst

Der britische Community-Manager Graham Day von Konami gab bekannt, dass Fans sich keine Sorgen machen müssten und es mit Metal Gear auf jeden Fall weitergehen könnte – auch komplett ohne Kojima. Laut Day gehe es schließlich um die Geschichte und die Charaktere und nicht um den Macher. Somit könnte durchaus ein neuer Teil irgendwann erscheinen, ohne, dass der Vater der Reihe seine Finger im Spiel hat.

Dass dies durchaus gelingen kann, zeigt - laut Day – Metal Gear Rising: Revengeance. Dieses wurde von Platinum Games entwickelt. Komplett ohne Kojima.  Day gab an, dass es sich um ein sehr gutes Spiel handele und das zeigen würde, dass auch ohne den berühmten Game-Designer ein solches möglich ist.

Es wird sich zeigen, ob Konami den Schritt in Zukunft tatsächlich wagt und ein neues Metal Gear auf den Markt bringt. Was Hideo Kojimas Ziele sind, ist bislang noch unklar. Vor einer Weile tauchten Gerüchte auf, dass er zum chinesischen Großkonzern Tencent gehen könnte. Diese sind bislang aber unbestätigt.

Die 5 besten Momente aus Metal Gear Solid!

Quelle: GameOnDaily

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Annika Schumann
Annika Schumann, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?