Metal Gear Solid 5 Phantom Pain: Kojima will nicht mehr spielen

Marco Schabel 9

Vor fast einer Woche erschien Hideo Kojimas vermeintlich letztes Konami-Meisterwerk Metal Gear Solid 5 Phantom Pain. Der Erfinder und Chefentwickler wüsste nun gerne, ob euch das Spiel gefällt, welches er selbst nicht mehr spielen will.

Metal Gear Solid 5 Phantom Pain: Kojima will nicht mehr spielen

Als Spieleentwickler hast du schon ein schweres Los. Einerseits kannst du andere Welten erschaffen, Spieler auf der ganzen Welt begeistern und natürlich auch als Erster deine Kreationen angehen, aber genau das kann auch schnell dazu führen, dass du deine eigenen Spiele gar nicht mehr spielen willst. Ein Schicksal, welches auch Entwickler-Legende Hideo Kojima teilt. Nach dem Launch von Metal Gear Solid 5 Phantom Pain war der scheidende Konami-Mann auf Twitter recht gesprächig und gestand, dass er nicht mehr spielen will.

Aber der Reihe nach. Als Herzblut-Entwickler ist Hideo Kojima natürlich auch sehr darauf bedacht, dass euch Metal Gear Solid 5 Phantom Pain gefällt. Die Reviews der Presse sind schließlich längst nicht so viel wert, wie das Urteil derer, die das Spiel gekauft haben. Aus diesem Grund fragte er seine Follower, ob ihnen das Open World-Spektakel gefällt. Im Anschluss gab er sogar Tipps für die Spieler, damit sie vor lauter Metal Gear Solid 5 Phantom Pain nicht ganz dröge im Kopf werden.

Hat sich Kojima mit Metal Gear Solid 5 Phantom Pain übernommen? Der Test!

So empfahl er, immer wieder Pausen zu machen und zur Basis zurückzukehren, Spatziergänge zu unternehmen und Nebenmissionen zu absolvieren, damit ihr euren Geist resetten könnt. Immerhin weiß Hideo Kojima selbst sehr gut, dass die zum Teil recht knackigen Missionen nicht nur frusten, sondern auch auslaugen können. Um die Konzentration aufrecht zu erhalten und auch weiter in Höchstform die Feinde auszuschalten und Ziele zu erfüllen, ist eine gelegentliche Auszeit unerlässlich. Zum Schluss dann das Geständnis:

„Um die Wahrheit zu sagen: Schon vor langer Zeit habe ich damit aufgehört meine Spiele zu spielen, sobald sie erschienen sind. Ich kann anderen sehr gut beim Spielen zusehen, aber ich kann es nicht selbst tun, da ich vielleicht etwas finden könnte, was ich sofort wieder reparieren möchte. Aber ich habe während der Entwicklung alles wieder und wieder gespielt.“ – Hideo Kojima

Metal Gear Solid 5 Phantom Pain erschien am Dienstag für die Xbox One, die PlayStation 4, die Xbox 360, die PlayStation 3 und den PC. Das Spiel konnte mit Höchstwertungen von sich Reden machen und stellt den Abschluss einer Ära dar, auch wenn Konami, ohne Kojima, weitere Teile entwickeln möchte.

Die 5 coolsten Items in Metal Gear Solid 5 - The Phantom Pain!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung