Metro Exodus exklusiv bei Epic: Entwickler nicht beteiligt an Entscheidung

Franziska Behner 15

„Die kürzliche Entscheidung, Metro Exodus von Steam in den Epic-Shop zu transferieren, wurde allein von Koch Media / Deep Silver getroffen.“

Wenn du dir ein paar Beiträge im Reddit– oder Steamforum zum Thema Metro durchließt, fallen dir nicht nur die etlichen negativen Reviews und Reaktionen auf – keine Lust auf den Epic-Store! Metro Exodus sollte nicht exklusiv in einem Shop sein! Nein, du wirst sicherlich auch mehrere Kommentare lesen, welche auf die Zeitexklusivität von Metro Exodus hinweisen und beteuern, sie werden das Spiel erst in einem Jahr kaufen: Wenn Metro doch noch auf Steam erscheint.

Was das bedeutet? Ganz einfach, die Entwickler sowie Publisher des Spiels könnten mittlerweile wohl auch mit größeren finanziellen Einbußen zum Release des Spiels rechnen, und das nur, weil Metro Exodus über einen großen Zeitraum exklusiv und einzig im Epic-Store erscheint. Keine schöne Situation für die Spielemacher, welche sich jetzt auf Twitter zu Wort melden. Unter anderem auch, da ein Metro Exodus-Entwickler kürzlich einen recht aggressiven Kommentar in einem Forum verfasste und drohte, die nächsten Metro-Teile würden nach all der Fankritik gar nicht mehr auf dem PC erscheinen.

Die kürzliche Entscheidung, Metro Exodus von Steam in den Epic-Shop zu transferieren, wurde allein von Koch Media / Deep Silver getroffen.

Jene kürzlichen Kommentare, die von einem Mitglied des 4A Games-Entwicklerteams getätigt wurden, reflektieren keineswegs die Ansichten von 4A Games oder Deep Silver über die Zukunft der Spiele. Sie reflektieren den Schmerz und die Enttäuschung einer einzelnen leidenschaftlichen Person, die zusah, wie sich einstiges Wohlwollen gegenüber seiner Arbeit in eine Kontroverse wandelte, und das alles im Zuge einer wirtschaftlichen Entscheidung, die er nicht kontrollieren konnte. Wir möchten euch ergeben bitten, euer Feedback direkt an Koch Media / Deep Silver zu richten und nicht an die Entwickler von 4A Games.

Die zukünftige Release-Strategie der Metro-Serie liegt allein in den Händen von Koch Media / Deep Silver. Unsere Entscheidung, mit Epic Games zusammenzuarbeiten, basierte auf dem Ziel, in die Zukunft der Serie sowie in unser Entwicklerteam bei 4A Games zu investieren. Wir haben die Absicht, das Franchise fortzusetzen und eine PC-Version wird immer das Herzstück unserer Pläne bleiben.“

PC-Spielern müssen also nicht bangen, kommende Metro-Teile würden die PC-Version wohlweislich auslassen. Außerdem distanzieren sich die Entwickler 4A Games hiermit komplett von der Entscheidung, die scheinbar allein von Deep Silver / Koch Media getätigt wurde. Es bleibt nun die Frage, ob die gesamte Kontroverse nicht schließlich doch negativ für alle Parteien enden wird: Für Metro Exodus wie auch für den Epic Store.

Ein Metro Exodus-Entwickler reagiert genervt auf Hass-Kommentare der Fans

Im Forum einer russischen Gaming-Seite hat sich ein Entwickler von Metro Exodus zu Wort gemeldet, da immer mehr negative Kommentare auf Steam zum Spiel, aber auch in den sozialen Netzwerken auftauchten. Dabei ging es aber weniger um das Spiel an sich, sondern eher um die Epic Games Store-Exklusivität und dass man Steam den Rücken zukehrte.

Auf Steam selbst kursiert im Forum eine übersetzte Variante, aus der zu entnehmen ist, dass die Entwickler unzufrieden mit den Fan-Reaktionen sind. Sie würden verstehen, dass es ein paar kleine Umstände bereitet, sich woanders anzumelden. Dass die Spieler es aber so boykottieren, haben die Köpfe hinter Metro wohl nicht erwartet. Es würde ihnen allerdings zeigen, dass den Fans das Spiel nicht genügend wert ist, um diese paar Minuten für die Installation zu opfern.

So beeindruckend ist die Spielwelt:

Metro Exodus: Uncovered - Vorstellung der Spielwelt und wichtiger Features.

Steam-Reviews voller Hass

Das Problem liegt hauptsächlich bei den Leuten, die das nicht möchten und stattdessen die Foren mit negativen Reviews und Hass-Kommentaren fluten. Laut den Entwicklern sind da sicher auch einige dabei, die sich gar nicht für Metro interessieren, aber nur auf so einen Augenblick gewartet haben.

Androhung: Kein Metro mehr für den PC

Diese gesäte Missgunst einiger Kommentatoren und diese Art Boykott, die sich hier anbahnt, wollen die Entwickler so allerdings nicht hinnehmen. Sollte das tatsächlich passieren und die Spieler boykottieren Metro Exodus, weil es Steam verlassen hat und zum Eric Games Store wechselte, dann werde man den nächsten Teil definitiv nicht auf dem PC veröffentlichen.

Kaufe Metro Exodus doch einfach via Amazon *

Gemischte Reaktionen

Solche Aussagen bleiben bei Reddit natürlich nicht umkommentiert. Ein User mit vielen Likes sieht die öffentliche Aussage der Entwickler als unklug an. In einer solchen Situation hätten sie lieber schweigen sollen, denn so wurde nur noch mehr Öl ins Feuer gegossen.

Neben einigen Zustimmungen für die Spielemacher gab es auch Gegenstimmen. Wieder andere können die Entwickler verstehen, vor allem ihren Frust. Schließlich kam auf, dass viele anstatt des Epic Games-Launchers das Spiel lieber illegal downloaden würden, da sie es bei Steam schon vorbestellt hatten. Ganz einig sind sich die Kommentarschreiber also nicht. Die Diskussion unter einem Threat geriet völlig aus dem Ruder, sodass die Mods diesen sogar schließen mussten.

Wenn dir Metro Exodus nicht zusagt, versuche es doch mit einem dieser Online-Shooter!

Bilderstrecke starten
20 Bilder
Diese 18 Online-Shooter musst du einfach mal gespielt haben.

Verrate uns doch unten in den Kommentaren, ob du Metro Exodus bereits bei Steam vorbestellt hast. Aber selbst wenn nicht: Hättest du ein Problem damit, es im Game Store von Epic zu erwerben oder siehst du die Situation eher locker? Irgendwo kann man ja auch verstehen, dass bei deutlich besseren Konditionen durch Epic die Entwickler gelockt werden. Wir sind gespannt auf deine Meinung!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung