Mit dem spannenden 2D-Action-Abenteuer Mighty No. 9 zeigt euch der Mega-Man-Erfinder Keiji Inafune, wie der blaue Kampfroboter heutzutage aussehen würde. Ab heute könnt ihr das Action-Spiel im Retro-Gewand bereits in einigen Regionen spielen. Überlegt ihr noch, ob ihr euch Mighty No. 9 zulegen wollt, verraten wir euch in diesem Guide die Systemanforderungen für den geistigen Mega-Man-Nachfolger.

 

Mighty No. 9

Facts 

Nach einigen Versuchen stellte Entwickler und Publisher Capcom die Ideen für einen möglichen Mega-Man-Nachfolger ein. Bei dem Unternehmen liegen nämlich noch die Rechte für den Kampfroboter. Aus diesem Grund entschied sich Keiji Inafune, der Kopf hinter der Videospielreihe, einen eigenen Nachfolger unter einem neuen Namen zu veröffentlichen. Mighty No. 9 erscheint für einige Plattformen, so beispielsweise auch für PC. Die Systemanforderungen lest ihr in diesem Guide.

Seht hier den spannenden Masterclass-Trailer von Mighty No. 9:

Mighty No. 9 - Masterclass Trailer

Mighty No. 9: Systemanforderungen im Überblick

Mighty No. 9 erscheint für Windows, OS X sowie SteamOS und Linux. Erfüllt euer PC die Systemanforderungen nicht, habt ihr noch andere Möglichkeiten. So wird das Spiel auch für PS3, PS4, Xbox 360, Xbox One, Wii U, PS Vita, Nintendo 3DS und Nvidia Shield Portable veröffentlicht. Die 3DS- und PS-Vita-Version lässt jedoch noch auf sich warten. Das Release-Datum wurde auf unbestimmte Zeit im Jahr 2016 verschoben.

Mighty No. 9 jetzt kaufen

Zudem wurde bereits der erste DLC namens Retro Hero angekündigt. Bestellt ihr das 2D-Side-Scrolling-Spiel Mighty No. 9 vor, erhaltet ihr den DLC kostenlos dazu. Die zusätzlichen Inhalte sind beispielsweise eine Retro-Version des Protagonisten Beck, die mit neuen, klassischen Sound-Effekten daher kommt. Außerdem erhalten Vorbesteller direkten Zugang zum Wettbewerbsmodus, der einen Insta-Death-Modus enthält.

Das sind die Systemanforderungen für Mighty No. 9:

  • Windows-PC
MinimumEmpfohlen
Betriebssystem Windows 7 (64-bit) oder neuer
ProzessorIntel Core 2 Quad mit 2.8 GHz, AMD Phenom X4 oder vergleichbarIntel Core i5 mit 3.3 GHz, AMD Phenom II X6 oder besser
Arbeitsspeicher4 GB RAM8 GB RAM
GrafikkarteRadeon HD 7770, Nvidia GeForce GTX 550 Ti oder vergleichbarRadeon HD 7950, Nvidia GeForce GTX 660 Ti oder besser
Speicherplatz 2 GB
  •  Mac OS X
MinimumEmpfohlen
Betriebssystem tbc
Prozessortbctbc
Arbeitsspeichertbctbc
Grafikkartetbctbc
Speicherplatz tbc
  •  SteamOS und Linux
MinimumEmpfohlen
Betriebssystem Ubuntu 15.04 +, Linux Mint 17.1, SteamOS Brewmaster, Ubuntu 14.04.3 (x64)
ProzessorIntel Core 2 Quad mit 2.8 GHz, AMD Phenom X4 oder vergleichbarIntel Core i5 mit 3.3 GHz, AMD Phenom II X6 oder besser
Arbeitsspeicher4 GB RAM8 GB RAM
GrafikkarteRadeon HD 7770, Nvidia GeForce GTX 550 Ti oder vergleichbarRadeon HD 7950, Nvidia GeForce GTX 660 Ti oder besser
Speicherplatz2 GB
SoundkarteErforderlich
Bilderstrecke starten(19 Bilder)
Spiele, deren Entwickler unter neuem Namen nochmal das gleiche gemacht haben

Mighty No. 9: unterstützte Sprachen und Controller

Der Sidescroller Mighty No. 9 wird lediglich in drei Sprachen synchronisiert, ist aber in fünf weiteren Sprachen erhältlich. Deutsch wurde nicht synchronisiert - die Oberfläche ist jedoch auf Deutsch. Außerdem gibt es deutsche Untertitel für die Dialoge. Spielt ihr lieber auf Englisch, Französisch oder Japanisch, könnt ihr euch auf Oberfläche, Ton und Untertitel in der jeweiligen Sprache freuen.

Mighty No. 9 erhält volle Controllerunterstützung, weshalb ihr problemlos beispielsweise euren Xbox-360-Controller anschließen und losspielen könnt. Zudem unterstützt das Spiel Steam-Sammelkarten. Wollt ihr euch die Erfolge von Mighty No. 9 schon einmal ansehen, könnt ihr dies an anderer Stelle tun.

Erkennst Du all diese Katzen aus Videospielen?

Victoria Scholz
Victoria Scholz, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?