Minecraft Pocket Edition: Jetzt für (fast) alle Android-Geräte

Frank Ritter

Minecraft-Jünger, jubiliert. Wer sich nicht mal unterwegs von seinem Weltenbaukasten lösen kann, kann aufatmen: Die Pocket Edition von Minecraft ist nun für (fast) alle Android-Geräte verfügbar.

Minecraft Pocket Edition: Jetzt für (fast) alle Android-Geräte

androidnext hat sich in den letzten Tagen häufiger mit Minecraft beschäftigt. Zunächst wurde der Klötzchenbau-Welteditor für andere Geräte als das Xperia Play angekündigt, für das es im August exklusiv erschien. Dann wurde der Release verschoben, wir nutzten einstweilen die Gelegenheit, um uns Minecraft von einem Experten erklären zu lassen.

Nun ist die Pocket Edition endlich um eine Touch-Steuerung angereichert worden und für alle halbwegs flotten Android-Geräte verfügbar. Bevor man sich jedoch das Spiel für relativ happige 5 Euro holt, kann man schon mal Spielinhalt und Gerätekompatibilität testen, indem man sich die Demo-Version installiert.

Übrigens: Wer hofft, dass die Minecraft Pocket Edition der PC-Version entspricht, den müssen wir leider enttäuschen. In der Version für Android ist es beispielsweise vorerst nicht möglich, Türen zu setzen oder Wasser zu transportieren, auch Mobs sind nicht vorhanden. Insgesamt entspricht das Spiel der Alpha-Version auf dem PC. Spaß dürfte die App eingefleischten Minecraft-Fans trotzdem machen.

Download: Minecraft Pocket Demo (kostenlos)

Minecraft Pocket Demo (kostenlos) qr code

Download: Minecraft Pocket Edition (4,99 Euro)

 Minecraft Pocket Edition (4,99 Euro) qr code

[via Android Police]

Nachtrag: Entwickler Mojang hat außerdem einen Trailer zur Pocket Edition von Minecraft veröffentlicht.

Weitere Themen

* gesponsorter Link