Minecraft: Türkische Ministerin beunruhigt über gewalthaltige Inhalte

Nils Lassen 8

Die türkische Familienministerin, Aysenur Islam, hat dazu aufgefordert, dass Minecraft hinsichtlich gewaltfördernder Inhalte untersucht werden müsse. Hierzulande hat das Klötzchen-Spiel eine Altersfreigabe für Kinder ab sechs Jahren.

Über gewaltverherrlichende Inhalte eines GTA 5 oder Dying Light wird natürlich häufig und gerne diskutiert. Ziehen wir einmal den Vergleich zu einem Spiel wie Minecraft, können wir die Bedenken mancher Personen eventuell etwas besser verstehen. Aber die türkische Familienministerin, Aysenur Islam, empfindet scheinbar auch Minecraft als potentielle Gefahr und fordert eine Untersuchung an. Wird es als zu gewalttätig befunden, könnte es in der gesamten Türkei vom Markt genommen werden.

Angefangen hat das Debakel mit der Frage eines Journalisten an Frau Islam, Spieler würden in Minecraft Punkte für das Töten anderer Charaktere, Frauen eingeschlossen, bekommen und wie die Regierung dagegen vorgehen will.

Bilderstrecke starten(16 Bilder)
13 Minecraft Seeds: Die besten und schönsten Seeds für den PC

Ein Journalist eines türkischen Gaming-Magazins betonte, wie unangebracht die Besorgnis der türkischen Familienministerin sind, denn er habe nie zuvor ein Kind gesehen, das sich ein Schwert packt und damit Leute angreift, weil es es in Minecraft gesehen habe.

Quelle: BBC

Ihr wollt Minecraft mit ein paar Texture-Packs aufhübschen, wisst aber nicht wie? Jonas zeigt es euch:

Minecraft: Texture-Packs richtig installieren*

Wenn ihr euch selber ein Bild von Minecraft machen wollt, um mitreden zu können, könnt ihr hier zuschlagen:

Kauf mich!*

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung