Die besten Minecraft Mods aller Zeiten (+Downloadlinks)

Jonas Wekenborg 3

SkyBlock: Eine Insel im Himmel, ein Baum, ein Lava- und ein Eisblock. Mehr ein Survival-Modus als eine Mod. Unbedingt spielen! Suchtgefahr.

Angry Birds Mod: Verschiedene hochexplosive Angry Birds, die ihr werfen könnt. Eines haben sie aber alle gemin: Sie explodieren und machen Bumm.

Animal Bike Mod: Sattel sind spärlich gesät und ein echter Ritter reitet nicht auf Schweinen? Wie wäre es denn dann mit einer Spinne, einem Drachen, einem Einhorn oder gar Notch selbst? Diese und viele selbst craftbare Reittiere bietet diese Mod.

BackPack Mod: Eigentlich eine mobile Kiste. Ihr wollt den Inhalt eures Rucksacks unterwegs beiseitelegen oder euer Inventar vergrößern? Der Rucksack macht’s möglich.

Portal Gun Mod: Wer Portal gespielt hat, weiß Bescheid. Schießt zwei Portale und teleportiert euch komfortabel und ohne Verlust von Körperteilen.

Timber Mod: Wie Chuck Norris Bäume fällen könnt ihr mit dieser Mod. Mit einem Schlag fällt ihr einen ganzen Stamm. Spart Zeit!

Minions Mod: Der Herr über das Böse könnt ihr mit der Minions Mod werden. Beschwört Diener herauf und lasst sie die Drecksarbeit für euch erledigen. Herrlich.

Wireless Redstone: Keine lästigen Kabel müsst ihr mehr mit dieser Mod verlegen. Wireless Redstone passt sich der modernen Technik an.

Computercraft: Baut einen Computer, der selbständig eigene funktionsfähige Programme abspielen kann. Grundlagen von Programmiersprachen sind eindeutig von Vorteil.

Ultimate Fist: Zerstört mit der diamantenen Faust ganze Abschnitte von Landschaften. Eigentlich unnötig, aber lustig und Kult!

Paintball Mod: Werft euch die Schutzweste über und bewaffnet euch. Rot gegen Blau ziehen in den Farbkugelkrieg und bringen ein ganzes Arsenal an Schusswaffen mit.

Welcher Minecraft-Spieler-Typ bist du?

Ihr spielt Minecraft schon seit Erscheinen und seid absoluter Fan des Klötzchenspiels? Findet iin unserem Minecraft-Quiz heraus, was für ein Spieler-Typ ihr seid: Hardcore-Spieler, eher der kreative Typ oder doch ein Casual-Gamer?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung